: Otto Schily

© Keystone/Getty Images

NS-Zeit: "Nazis zählen reicht nicht"

Seit zehn Jahren durchleuchten Kommissionen die NS-Vergangenheit deutscher Ministerien und Behörden. Nun gibt es einen Zwischenbericht. Was hat die Forschung erbracht?

Wolfgang Bosbach: Von Beruf Nein

Wolfgang Bosbach ist natürlich doch nicht zurückgetreten. Über die ewigen Querulanten in der Politik.

Otto Schily: "Was heißt verwickelt?"

Ex-Innenminister Otto Schily nimmt Stellung zu dem Vorwurf, er habe sich als Lobbyist des autoritären Regimes von Kasachstan betätigt.

Serie: Auf ein Frühstücksei

Otto Schily: Der rote Sheriff

Zwei Eier im Glas, einen Espresso – zum Frühstück Unter den Linden mit dem ehemaligen Innenminister Otto Schily. Ist es in Deutschland gerade gefährlich?

© Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Khaled al-Masri: Hinnehmbarer Folter-Fehler

Der Deutsche Khaled al-Masri wurde von der CIA entführt und gefoltert, aufgrund einer Verwechslung: Im US-Folterbericht wird das als akzeptabel gerechtfertigt.

© Patrik Stollarz/AFP/Getty Images

Schiedsrichter: Die Akte Zwayer

Der DFB hat den Hoyzer-Skandal vor zehn Jahren doch nicht ganz aufgeklärt. Er verheimlichte die Verurteilung eines Geldempfängers. Der ist nun Schiedsrichter des Jahres.

Berufswechsel: Pause für Pofalla!

Der fliegende Wechsel des Exkanzleramtschefs in den Bahn-Vorstand entspricht einem unguten Trend. Strengere Regeln für frühere Spitzenpolitiker wären sinnvoll.