: Otto Waalkes

Otto: Hollideridi!

Otto Walkes feiert Bühnenjubiläum – und zeigt, wie man stimmig altert. Der Komiker hat so konsequent Unsinn produziert, dass er auch mit 67 noch als Zwerg durchgeht.

Thomas Gottschalk: König ohne Reich

Als TV-Damfplauder-Weltmeister war er eine Qual. In seiner Autobiografie "Herbstblond" trumpft Thomas Gottschalk erstaunlich wenig auf. Fast möchte man ihn jetzt mögen.

© EPA/ENNIO LEANZA/dpa-Bildfunk

Otto Waalkes: "Nichts sagen, aber das virtuos"

Der Komiker Otto Waalkes über seine Kasperle-Nase, den eigenwilligen Humor der Deutschen, den Sinn von Nonsens und seine Freundschaft zum Dichter Robert Gernhardt.

Film "Ice Age 4": Hormonsturm im Pleistozän

Ein Säbelzahntiger, ein Mammut und ein Faultier fliehen lustig vor der Kontinentaldrift: Die Animationsfilmreihe "Ice Age" geht in die vierte Runde. Von Christina Rietz

Fernsehen: Schafft "Wetten, dass...?" ab!

Was bedeutet Hape Kerkelings Absage an "Wetten, dass...?"? Vielleicht dass es Zeit ist, eine veraltete Show zu beerdigen, kommentiert Carolin Ströbele.

Humor-Analyse: "Loriot war ein Dichter"

Warum genügte Loriot ein "Ach!?", um uns zum Lachen zu bringen? Der Kulturwissenschaftler Stollmann sagt: Loriot war ein Virtuose der Sprache und ein Meister des Timings.

Fragen der Leser: Was geht, Jan Delay?

Der Hamburger Musiker Jan Delay stellt sich am kommenden Dienstag im Video-Interview den Fragen der Leser. Was wollten Sie schon immer von Deutschlands Chefstyler wissen?

Lob des Eigensinns: Wolfgang Neuss

Heiliger Neuss, bitte für uns Kabarettisten, Kolumnisten, Feuilletonisten, Pointillisten, jetzt und in der Stunde unseres letzten Bonmots.

Serie: Martenstein

Martenstein: "Alles Scheiße"

Unser Kolumnist schreibt über den Lieblingsausruf der Deutschen und denkt darüber nach, wer der deutscheste aller Autoren sei. Er findet ihn in Maxim Biller

Dialektik der Langeweile

Die Frankfurter Schule feierte Geburtstag. Lustig war das nicht. Man gab sich seriös und besorgt

Lyrik vom Herzen

Der Nonsens-Dichter als Infarktpatient: Robert Gernhardt heute