: Paul Auster

© J. Casares/EFE/dpa

Paul Auster: Die Seele ist ein Schmetterling

Ist im Leben alles durch den Charakter vorherbestimmt, oder waltet nur der Zufall? In seinem Roman "4 3 2 1" versucht Paul Auster die Frage experimentell zu beantworten.

© David McNew/Getty Images

Buchhandel: 909 Autoren gegen Amazon

In einer ganzseitigen Anzeige in der "New York Times" protestieren Bestsellerautoren wie Stephen King und John Grisham gegen die Geschäftspraktiken des Konzerns.

Flann O'Brien: Katholisch, sarkastisch, trinkfest

Der Ire Flann O’Brien war ein Geheimtipp unter Intellektuellen. Dabei wollte der Schriftsteller, der jetzt seinen 100. Geburtstag gefeiert hätte, nur reich werden.

Paul Auster: Der Wahnsinn heißt Inzest

Halbseiden, spannend und akademisch geht es in Paul Austers Büchern immer zu. Im neuen Roman "Unsichtbar" ist er einem der ältesten Motive der Weltliteratur auf der Spur.

Serie: Lebensgeschichte

Personenrätsel: Lebensgeschichte

Sie gehörten zu jenen Männern und Frauen, die als Liebespaar füreinander bestimmt schienen beziehungsweise scheinen