: Paul Hindemith

Notizen

Bei der kulturpolitischen Konferenz, die die Kultusministerien der einzelnen Länder in Königstein abhielten, wurde die Förderung der politischen Wissenschaften als Lehrfach und Forschungsgebiet empfohlen und ihre Anerkennung als Promotionsfach gefordert.

Johann Sebastian Bachs ewiges Antlitz

So naheliegend es wäre, daß die Stadt Leipzig für alle Bach-Verehrer der gegebene, unumstrittene Ort „der“ repräsentativen Gedenkfeier dieses Jahres wäre, so begründet und begreiflich ist die Tatsache, daß der deutsche Westen sich veranlaßt sieht, ein eigenes großes Bachfest von zentraler Bedeutung zu veranstalten.

Notizen

Die Hamburger Musikhochschule soll am 12. April mit einer Feier in der Musikhalle eröffnet werden. Nach Mitteilungen des Direktors Professor Philipp Jarnach wird sich die Hochschule in drei Abteilungen gliedern: die künstlerische (Leitung: Professor H.

Panorama neuer Musik

Bedenkt man, daß solche Veranstaltungen Ja nicht stapelweise vollgültige Neuheiten und druckreife Talentproben herausbringen können, sondern neben einigen starken Trümpfen bestenfalls einen vielseitigen Überblick geben, die Urteilsbildung anregen und schärfen sollen – dann dürfen der Hessische Rundfunk Frankfurt als Gesamtleiter sowie der NWDR Hamburg, der Südwestfunk Baden-Baden und die „Internationalen Ferienkurse für neue Musik“ in Darmstadt mit Genugtuung auf die diesjährige „Woche für neue Musik“ zurückblicken.

Hindemith berichtigt

Zu der Angelegenheit seines New-York-Times-Interviews, dasin Deutschland vielfach tiefe Befremdung hervorrief und auch in der „Zeit“ (Nr.

Keine deutschen Komponisten?

Daß Paul Hindemith für Deutschland ganz allgemein keine zärtlichen Gefühle hat – wer wollte es ihm verargen? Daß er sich heute ganz als Amerikaner fühlt und nach Deutschland höchstens gelegentlich, in einem neuen Auftrage der Militärregierung, zurückkehren würde – wer kam es ihm übelnehmen? Dennoch hinterläßt uns das Interview mit der „New York Times“, in Jan er die Eindrücke seiner Deutschlandreise zusammenfaßte, einen unangenehmen Geschmack; nicht weil seine Feststellungen für uns geradezu verrichtend sind, sondern weil sie in ihrer summarischen Formulierung irreführend wirken wie alle Kollektivurteile, noch dazu solche, die zum Teil auf falscher Diagnose aus dem Symptombefand beruhen.

Kunstwoche am linken Niederrhein

Daß in den Städten München-Gladbach-Rheydt der Theaterleiter Fritz Kranz und der Städtische Musikdirektor Romanus Hubertus von der Verantwortung für die Aufgabe einer aktiven Kulturpflege durchdrungen sind – dafür gab eine Woche moderner Kunst beredtes Zeugnis.

Hindemith und Purcell

Es ist eine eigenaitige Beobachtung. In einer Zeit, da die Musik bemüht ist, das romantische Gewand abzustreifen, und da sie als tönende Schwester der Architektur nichts Außermusikalisches mehr ausdrücken will, bleiben die Komponisten dem Ballett treu, ja finden an ihm neuen Gefallen.

Kulturnachrichten

Eine landwirtschaftliche Fakultät wird vom Sommersemester 1946 an neben den bereits bestehenden medizinischen, juristischen, philosophischen und theologischen Fakultäten an der Universität Kiel errichtet.

Bekenntnis zu Reger

Vor dreißig Jahren, am 11. Mai 1916, ist Max Reger gestorben. Dennoch heißt über ihn zu schreiben, nicht eines Toten zu gedenken.