© Ina Fassbender/Reuters

Pegida: Die Protestprofis

  • Die islam- und fremdenfeindliche Organisation Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes, kurz Pegida wurde im Herbst 2014 gegründet. In Dresden veranstalten sie Demonstrationen gegen die Einwanderungs- und Asylpolitik in Deutschland und Europa.
  • Gründer und Vorsitzender ist Lutz Bachmann.
  • Auch in anderen deutschen Städten entstanden Initiativen, die sich mit der Pegida-Bewegung identifizieren wie zum Beispiel die Legida in Leipzig, Dügida in Düsseldorf und Bagida in Bayern.
  • Am 17. Juli demonstrierten Pegida- und AfD-Anhänger in Dresden gegen den Besuch von Justizminister Heiko Maas, der an der Technischer Universität über Fake-News sprach.
  • Das nächste Pegida-Treffen soll am 7. August in Duisburg stattfinden.
© Ralf Hirschberger/dpa
Serie: 10 nach 8

Sachsen: Dresden schämt sich

Wir Sachsen sind kommunikativ benachteiligt, und das liegt nicht nur an unserem Dialekt. Jetzt widmet sich auch die heimische Forschung dem Schmähen und Geschmähtwerden.

Serie: Das neue Glück im Osten

Ostdeutschland: Wie glücklich ist ... Dresden?

© Thomas Victor für DIE ZEIT

Pegida hat dem Ruf Dresdens ganz schön zugesetzt. Dabei geht es der Stadt so gut wie nie, sagen ihre Bewohner. Nur wenn sie nach Leipzig blicken, dann kommt Neid auf.

Serie: Unter Deutschen

Bautzen: Muss man mögen

Unser Autor ist für vier Wochen von Berlin nach Bautzen gezogen. In Folge 9 seiner Kolumne entwickelt er Sympathien für einen Koch – obwohl der Pegida gut findet.

Blog Teilchen

Facebook: Das gefällt Pegida-Fans

Der Bayerische Rundfunk hat ausgewertet, was Fans von Pegida Nürnberg bei Facebook noch so liken. Das Projekt zeigt: Hinter den Bildschirmen gärt der Rechtsradikalismus.