: Plastik

© Noel Celis/AFP/Getty Images
Serie: Wie es wirklich ist

Tatortreinigung: Lüften hilft nicht

Friedemann Schubert arbeitet mit Einmalhandschuhen und Atemschutz. Gegen den Anblick am Fundort kann ihn jedoch nichts schützen. Hier erzählt er, "wie es wirklich ist".

© Norbert Wu/Minden Pictures/Getty Images

Tiefsee: Gift, 10.000 Meter unter dem Meer

Sie leben in finsteren Meerestiefen, dort, wo nie ein Mensch war: Kaum erforschte Kreaturen der Tiefsee. Schon jetzt haben sie unsere Industrieschadstoffe im Bauch.

© Carl Court / Getty Images
Serie: EM-Teams

Slowakei – England: Wenigstens kein Brexit

Unsere EM-Patin ist zwar traurig, dass ihre Slowaken gegen England so schlecht aussahen. Ist aber auch stolz, dass sie sich für die europäische Sache geopfert haben.

© S. Siedle & Söhne
Serie: Unter Strom

Unter Strom: Glotz nicht so!

Bei jedem Klingeln begegnet man ihr: der Gegensprechanlage. Mit dem Gesicht des Störenfrieds muss man leben, doch auf das Design der Sprechbox hat man Einfluss. Ein Test

© Luchtpomp /Photocase
Serie: Gemüsegefühle

Blumenkohl: Von dialektischer Schönheit

Der Blumenkohl treibt seinen Genießer in die Tiefen der Philosophie. Entspringt die Schönheit des blumigen Gemüsegehirns vielleicht doch einer göttlichen Kraft?

Plastikmüll: Kommt nicht in die Tüte

Plastiktragetaschen vermüllen die Meere. Der Einzelhandel wollte ihren Verbrauch eigentlich ab heute verringern. Doch die freiwillige Vereinbarung lässt auf sich warten.

© REUTERS/Ognen Teofilovski

Plastikmüll: Lieblingsessen Plastik

Die PET-Flasche hat jetzt einen natürlichen Feind: Bakterien, die den Kunststoff fressen und vollständig verdauen können. Ein Teil der Lösung für unser Müllproblem?

© Danny Moloshok / Picture Alliance / AP Photo
Serie: Gesellschaftskritik

Andy Warhol : Plastik? Fantastik!

Andy Warhols 15 Minuten Ruhm dauern schon 50 Jahre. Nun gibt es ihn auch als Barbie. Zur frühkindlichen Kunsterziehung? Da können nicht mal die Feministinnen meckern.

© Alex Walker
Serie: Wundertüte

Wundertüte: Hammer lecker

Eine Kokosnuss kann man fertig geraspelt im Supermarkt kaufen – oder, viel besser, als ganze Frucht. Zum Öffnen der Nuss braucht man nur Hammer und Schraubenzieher.