© Franck Fife / AFP / Getty Images

Polen: Auf dem Weg zum autoritären Staat?

  • Seit Mitte November regiert die nationalkonservative Partei Recht und Gerechtigkeit (PiS) um Expremier Jarosław Kaczyński in Polen. Sie hat in beiden Parlamentskammern, im Sejm und im Senat, die absolute Mehrheit.

  • Präsident ist Andrzej Duda, Ministerpräsidentin Beata Szydło. Beide gehören der PiS an.

  • Mit ihrer Mehrheit hat die Regierung seither eine Vielzahl von Gesetzen verabschiedet, die unter anderem die Unabhängigkeit des Verfassungsgerichts und der Medien bedrohen.

© Gonzalo Fuentes/Reuters

Polen: Polen fürchtet Macron

Der polnische Präsident wünscht sich nach dem Sieg von Emmanuel Macron einen Neustart der Beziehungen zu Frankreich. Dabei dürfte das Verhältnis schwierig werden.

© Kalpesh Lathigra für ZEIT ONLINE
Serie: How to Brexit

London: Sein Erfolg ist Londons Schaden

Dem Polen Marcin Czyza hat der Brexit eine Start-up-Idee beschert: Er hilft hochqualifizierten Europäern und Briten, Großbritannien zu verlassen.

© Sebastien Bozon/AFP/Getty Images

Altenpflege: Wer kümmert sich um meine Oma?

Seit drei Jahren wird die Großmutter unserer Autorin von Kristina aus Polen betreut. Eines Tages bringt die Pflegerin ihr Familienalbum mit. Der Auftakt einer Reise

Den Deutschen Polen erklären

Wissen, was in Polen passiert: Redakteure der "Gazeta Wyborcza" bloggen auf ZEIT ONLINE über die Entwicklung ihres Landes.

© Vincent Kessler/Reuters

Europäische Union: "Orbán hat sich verschätzt"

Die EU muss gegen autoritäre Entwicklungen im Inneren kämpfen, sagt der Vizepräsident der EU-Kommission, Frans Timmermans. Den Regierungen wirft er Inaktivität vor.

© Jakub Kaczmarczyk/dpa

Polen: Im Dauerbeschuss von rechts

Der polnische Kulturminister bekämpft die liberale Theaterszene seines Landes. Er will eine patriotische Kunst erzwingen.

© Michalis Karagiannis/Reuters

Malta: 60.000 Euro pro Flüchtling

Die östlichen EU-Staaten wehren sich gegen die Aufnahme von Flüchtlingen. Die maltesische EU-Ratspräsidentschaft will den Streit mit finanziellen Anreizen lösen.

© ZEIT ONLINE
Fünf vor acht

EU: Die Polen sind Europa noch immer zugewandt

Was in Ungarn geschah und nun in Polen passiert, ist dramatisch. Doch nicht nur diese beiden EU-Länder haben ein Problem. Dennoch war die EU-Osterweiterung kein Fehler.

Polen: Unsere Krise, eure Krise

Alarmiert beobachtet Deutschland, was in Polen geschieht. Dabei sind die hiesigen innenpolitischen Probleme den polnischen ganz ähnlich.

© Michael Heck
Fünf vor acht

Flüchtlinge: Die europäische Lösung wird kommen

Ungerührt und unnachgiebig erhöht Angela Merkel den Druck auf die EU-Staaten. Sie weiß, dass niemand bereit ist, die Union an der Flüchtlingskrise scheitern zu lassen.