: Politikwissenschaft

© Tim Brakemeier/dpa

Bonn: Historiker Karl Dietrich Bracher ist tot

Im Alter von 94 Jahren ist der Bonner Politikwissenschaftler und Historiker Karl Dietrich Bracher gestorben. Er war bekannt für seine Werke über die Weimarer Republik.

© Christian Hartmann/Reuters

Berlin: Aufrecht durch den Regen

Seit Wochen demonstrieren Hunderte Franzosen in Paris gegen soziale Ungerechtigkeit. In Berlin machen es ihnen einige Aufrechte nach. Kommt Nuit debout nach Deutschland?

© AFP/Getty Images
Serie: 10 nach 8

Südafrika: Summa cum Tränengas

Gegen Apartheid, verkrustete Hierarchien und ungleiche Bildungschancen: Die aktuellen Studentenproteste in Südafrika sind hartnäckig und tatsächlich wirkungsvoll.

© Michael Heck
Fünf vor acht

Integration Mehr Herz als Hirn?

Die Norweger begegnen Flüchtlingen mit mehr Skepsis als die Deutschen. Als abschreckendes Beispiel gilt Schweden: Aus Sympathie allein wird noch kein echtes Miteinander.

USA: Die lahme Ente hebt ab

Offene Worte in Kenia, Deal mit dem Iran, Aussöhnung mit Kuba – der amerikanische Präsident ist endlich der Machthaber geworden, der er immer sein wollte.

Moldau: Er wäre so gern Diktator

Renato Usatii wird von Killern verfolgt. Sagt er. In Russland hat er Millionen verdient. Nun macht er in Moldau Wahlkampf – und versucht, Richtung Moskau zu lenken.