Popmusik

© Atlantic / Warner
Serie: Tonträger

Pop-Neuerscheinungen: Der Berghain-Reiniger

Gold Panda ordnet die Bausteine seiner elektronischen Musik, Bob Dylan entstaubt die Lieder anderer Menschen und Adia Victoria räumt mit Südstaatenklischees auf.

© Frederike Helwig

Rick Astley: Old Boy

Rick Astley war ein Superstar. Sein Hit "Never gonna give you up" war in 25 Ländern auf der Nummer eins. Mit 27 ging der Sänger in den Ruhestand. Jetzt ist er wieder da.

© Luca Carlino/NurPhoto via Getty Images

Brian Eno: "Ich beherrsche kein Instrument"

Brian Eno ist der klügste Kopf der Popwelt. Im Interview spricht er über die 4.000 Songs auf seinem Laptop und warum die Leidenschaft für Musik verloren geht.

© PR
Serie: Tonträger

Pop-Neuerscheinungen: Die 23-Jährigen von heute

Der junge Chance The Rapper führt fort, was der alte Kanye West begann. Außerdem diese Woche im Tonträger: Pantha Du Prince, Car Seat Headrest und Marissa Nadler

© Thomas Lohnes/Getty Images

Udo Lindenberg: Ewigkeitsgarantie

Udo Lindenbergs neues Album heißt "Stärker als die Zeit", und dieses Motto charakterisiert seine ganze Karriere. Zum 70. eine kleine Reise durch die Songs seines Lebens

© dpa

Trümmer: Tanz um die Plastikpalme

Zwischen Post-Punk und Kunst-Pop: Die Hamburger Band Trümmer zelebriert mit ihrem neuen Album "Interzone" die Freiheit. Dafür haben sie extra eine Pop-Up-Bar eröfffnet.

© Universal Music

James Blake: Aquarellist der Herzen

James Blake hat über Nacht sein neues Album veröffentlicht. Er bleibt digital-emotional, aber nicht mehr einsam. Er spielt jetzt mit denen, die Popmusik fortschreiben.

© Kevin Winter/Getty Images

Prince: Der Herr der Gegensätze

Er war kein Superstar mehr, aber er war ein freier Mann. Was hinterlässt uns Prince? Fünf Thesen anlässlich seines Todes

© Universal Music

Drangsal: Ein Stubenhocker will nach oben

Er nennt sich Drangsal, kommt aus der Pfalz und macht alles sehr richtig: Der Achtziger-Jahre-Charme seines Debütalbums "Harrieschaim" könnte das neue große Ding sein.

© Jean-Christophe Bott/EPA/dpa

Faber: Faber von Beruf

Er ist der vielversprechendste Newcomer der Schweizer Popszene. Weil er singt, was er denkt. Und dabei das Flirten nicht vergisst. Nun erscheint die neue EP von Faber.

© Jumana El-Heloueh/Reuters

Prince: Der letzte Popexzentriker

Skandalnudel, Soundpionier, Urheberrechtsrebell: Prince war ein Multitalent von Format. Und er blieb bis zu seinem überraschenden Tod stets ein Eigenbrötler.

© Michael Ochs Archives/Getty Images

Prince: 158 Zentimeter Körperspannung

Das Mikrofon eine Waffe, die Gitarre ein Phallus: Prince hat mit seiner Musik und ihrer Inszenierung Popgeschichte geschrieben. Eine Retrospektive anlässlich seines Todes

Bosse: "Viel abgefuckter"

Ein Gespräch mit dem Sänger und Chartstürmer Bosse, der keine Angst vor der Kitschfalle hat

© Jamie James Medina

Anoushka Shankar: "Weltmusik? Blödsinn!"

Die Sitarspielerin Anoushka Shankar kämpft gegen viele Klischees. Hier erzählt sie von ihrem neuen Album und den Weisheiten, die ihr George Harrison mit auf den Weg gab.

© Matthias Bothor

Roger Cicero: Der Lebemannromantiker

Zehn Jahre großer Popzirkus und plötzlich ist alles vorbei: Roger Cicero, einer der besten Jazzsänger Deutschlands, ist tot.