Psychologie

© Jörg Carstensen/dpa

"Negative Moderne": Wir passiven Stubenhocker

Nicht die unbegrenzten Möglichkeiten lähmen uns, sondern die Aktivität der anderen. Sven Hillenkamp will in "Negative Moderne" die große Leere unserer Zeit neu deuten.

© Nicolas Armer/dpa

Workaholic: Die unbekannte Sucht

Wer Workaholic sagt, meint das oft nicht ganz ernst. Aber Arbeitssucht gibt es wirklich, es erkranken immer mehr an ihr. Ein Besuch bei den Anonymen Arbeitssüchtigen

Halbwissen: Achtzahm

Unsere Kolumne aus der Wissenschaft. Diesmal: das Achtsamkeitsprinzip.

© Christopher Furlong/Getty Images

Rückenschmerzen: Tatort Wirbelsäule

Bei Rückenschmerzen wird viel zu oft operiert. Das verraten drei Ärzte im anonymen Gespräch. Die Gründe: Angst, Patienten zu verlieren, falsche Diagnosen und Geld.

© Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Schlaf: Schlaf-App statt Schlummertaste

23 Uhr: Bettzeit. 6.42 Uhr: Aufstehen – knapp acht Stunden ruhen Deutsche im Schnitt. Das haben Forscher mit einer App ermittelt. Doch Bettzeit ist nicht gleich Schlafen.

© Jens Schierenbeck/dpa

Psychologie: Im Vollstresstest

Im Stresstest setzten Psychologen unseren Autor unter Druck: Sie quälten ihn mit Vorträgen, Kopfrechnen und Eiseskälte. Danach fühlte er sich blendend.

© Justin Tallis/AFP/Getty Images

Schlafen: Na, schlecht geschlafen?

Die erste Nacht im Hotel. Das Einschlafen fällt schwer und am Morgen fühlen wir uns auch nicht wirklich ausgeruht. Aber woran liegt das und was kann man tun?

© Simon Laessoee/AFP/Getty Images

Oxytocin: Unsere Wunderdroge

Oxytocin ist der Popstar der körpereigenen Substanzen: Das Hormon, das uns vertrauen lässt. Forscher wollen mit ihm sogar Krankheiten heilen. Was kann es noch alles?

© misterQM / photocase.de

Tagebuch schreiben: Schreib dich frei

Schreiben Sie sich mal Ihre Ängste, Erkrankungen und Sorgen von der Seele. Das hilft, sagen Forscher. Warum Psychologen seit Jahrzehnten raten, Tagebuch zu führen.

© Jan Woitas/dpa

Aphasie: Als uns die Worte fehlten

Ein Schlaganfall raubte Marion Weber jedes Wort. Sie konnte nur noch unverständlich stammeln. Wie es ist, neu sprechen zu lernen und wie Angehörige dabei helfen können.

© Rolf Vennenbernd/dpa

Germanwings-Absturz: Riskante Berichte

Die allermeisten Menschen mit Depressionen begehen weder Suizid, noch gefährden sie andere. Aber weiß das jeder, auch noch seit dem Absturz von Germanwings-Flug 4U9525?