© Chris McGrath/Getty Images

Recep Tayyip Erdoğan: Präsident der Türken

  • Recep Tayyip Erdoğan ist seit 2014 Präsident der Türkei. Zuvor war er seit 2003 Ministerpräsident.
  • Mit dem neuen Präsidialsystem werden die Kompetenzen des Präsidenten ausgeweitet. Über die neue Verfassung haben die Türken am 16. April in einem Referendum abgestimmt. 51 Prozent der Wahlberechtigten haben mit Ja gestimmt. Viele Änderungen sollen 2019 in Kraft treten.
  • Nach dem Putschversuch im Juli 2016 wurde in der Türkei der Notstand ausgerufen. Er erlaubt es Erdoğan, per Dekret zu regieren. Der Ausnahmezustand ist nach dem Referendum um drei Monate verlängert worden.
© Kay Nietfeld/dpa
Meine Türkei

Deniz Naki: Das Barcelona der Türkei

Immer wieder wird vor Anschlägen auf Erdoğan-Gegner gewarnt. Dann fallen bei Aachen Schüsse auf den Fußballspieler Deniz Naki. Und die deutsche Polizei hat viele Fragen.

© Streiflicht/imago

Deniz Naki: Staatsfeind im Trikot

Manche Fußballer streiken, um mehr Geld zu kriegen. Deniz Naki opponiert in der Kurdenpolitik gegen Erdoğan und muss um sein Leben fürchten. Nun wurde auf ihn geschossen.

© Bulent Kilic/AFP/Getty Images
Serie: 10 nach 8

Türkei: Gegen Vater Staat

Die Türkei ist seit Atatürk patriarchalisch geprägt. Frauen aller politischer Couleur sind daher heute die stärkste Opposition – und die Hoffnung des Landes.

Jetzt lesen
© Osman Orsal/Reuters

Türkei: Strategische Deeskalation

Nach Peter Steudtner ist Meşale Tolu freigelassen worden, allerdings sind in der Türkei noch 150 Journalisten in Haft. Warum Erdoğan nun auf Deutschland zugeht.