© Ina Fassbender/Reuters

Rechtsextremismus: Rechte Gewalt in Deutschland

  • Im sächsischen Freital hat die Polizei mutmaßliche Rechtsextremisten festgenommen und Sprengstoff sichergestellt. Die Bundesanwaltschaft ermittelt wegen Terrorverdachts.
  • Rechtsextreme Gruppierungen in Deutschland erstarken, Aggressionen gegen Flüchtlinge und Asylbewerber nehmen zu. Die Justiz ermittelt aber nur wenige Täter.
  • Auch Politiker und Journalisten werden bedroht, beleidigt, verprügelt.
  • In München läuft der NSU-Prozess. Noch ist unklar, wie viele Helfer die Terrorgruppe hatte.
Serie: 30 Tage oben rechts

AfD: Ausgrenzen oder Zurückgewinnen

© Hannes Jung für ZEIT ONLINE

In Anklam streitet sich ein Zeitungsreporter mit drei Mitgliedern eines Aktionsbündnisses über den richtigen Umgang mit der AfD. Aber eine Antwort weiß keiner.

© Kai Pfaffenbach/Reuters

NPD: Verboten oder nicht?

Ist die NPD eine Gefahr für Deutschland, beeinträchtigt sie den Rechtsstaat? Das Bundesverfassungsgericht soll über ihr Verbot entscheiden – ein kompliziertes Verfahren.

Jetzt lesen
© Wolfgang Schrade

Neonazis: Zugfahrt mit Nazis

Brennende Reifen auf dem Gleis stoppen im April einen Regionalzug. Vermutlich waren es Linksextreme. In der Bahn: Neonazis. Sie halten Hetzreden, dominieren den Zug.

© Bernd Thissen/dpa

AfD: Die Anti-Wissenschaftspartei

Die AfD wurde von Professoren gegründet. Heute wendet sich sich gegen wissenschaftliche Studien, vor allem wenn sie ihr Rassismus und Gewaltbereitschaft bescheinigen.