: Regisseur

© dpa/Stefan Kiefer

Hofer Filmtage: Die Utopie der Weltkinofamilie

Die Hofer Filmtage waren die Anarchisten im deutschen Festivalbetrieb. Jetzt feiern sie ihr 50. Jubiläum und wissen nicht, wie es weitergehen soll.

© Harald Geil

Firas Alshater: "Umarme mich!"

Der syrische Flüchtling Firas Alshater ist ein YouTube-Star. Nun hat er mit "Ich komm auf Deutschland zu" sein erstes Buch geschrieben. Eine Begegnung

© dpa

Andrzej Wajda: Der Bilderkämpfer

Er war das Gewissen der polnischen Nation: Der große Filmregisseur Andrzej Wajda ist mit 90 Jahren gestorben. Sein letzter Film ist für den Oscar nominiert.

© Deutsche Kinemathek, Berlin

Friedrich Wilhelm Murnau: Höher hinaus, tiefer hinunter

Er schuf den hässlichsten und wahrhaftigsten aller Filmvampire: Nosferatu. Friedrich Wilhelm Murnau, der Avantgardist des deutschen Films, wird in München neu entdeckt.

Julianne Moore: "Kino macht uns groß"

Die amerikanische Schauspielerin Julianne Moore über ihren neuen Film "Maggies Plan", die Rollen ihres Lebens und ihre Kindheit in Deutschland

"Julieta": So rot wie die Gefahr

Liebevoller lässt sich über die Wirren des Lebens kaum erzählen als in Pedro Almodóvars hinreißendem Film "Julieta".

"Julieta": Brief ans verlorene Kind

Pedro Almodóvar ist zu dem Stoff zurückgekehrt, den er am besten beherrscht: das Leben und Leiden starker Frauen. Dennoch ist "Julieta" kein großer Film geworden.

Serie: Ich habe einen Traum

Ich habe einen Traum: Maren Ade

Die Regisseurin des Films "Toni Erdmann" träumt häufig, sie schlafe und ihr Filmteam mache ohne sie weiter. Ihre Träume sind beharrlich, sie selbst hält stur dagegen.