: Reise

Nur ein Not-Sortiment

Bisher ist der Warenaustausch zwischen Westdeutschland und Österreich immer hinter den Vereinbarungen zurückgeblieben. Deshalb müssen auch zu dem Abkommen, das jetzt bis zum 15.

Reisenotizen

Auf einem eigenen Bahnsteig, dem „Regierungsbahnsteig“, werden die Mitglieder der zukünftigen deutschen Bundesregierung in Bonn aussteigen können.

Militärische Friedensstrategie

Es ist schwer zu sagen, ob die Reise der amerikanischen Generalstabschefs durch Westeuropa und ihre geheimen Besprechungen eigentlich zur Beruhigung der Welt beigetragen haben oder nicht.

Moralische Abrüstung

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen! Oberdirektor Pünder konnte keine Reise tun, aber dennoch viel erzählen.

Götter, Gräber und Gelehrte

Grabschänder und sogenannte Antiquitätenhändler haben seit Jahrtausenden dafür gesorgt, daß ein großer Teil der Schätze ans der geschichtlichen Glanzzeit Ägyptens der archäologischen Forschung entzogen wurden.

Allzu zeitgemäß . . .

Ein Hamburger Kaufmann berichtet: Sitze ich da bei (folgt der Name eines bekannten Restaurants) mit einem Geschäftsfreund aus Wien.

Kamera schreibt Kunstgeschichte

Zeichnungen und Stiche waren lange das einzige Hilfsmittel, das der Kunstfreund und Wissenschaftler von seinen Reisen für künftige Arbeiten mit nach Hause nehmen konnte.

Reise nach Südamerika

Unser einstmaliger Chefredakteur Dr. Ernst Samhaber hat sich auf eine Reise nach Südamerika begeben und wird uns von dort laufend Veröffentlichungen mit einem Artikel, den er uns vor seinem Abflug aus Genf übersandt hat.

Irene de Noiret

Sicher ist dies auch eine Weltreise: die Chansons und Volkslieder anzuhören, die von Irene de Noiret in Hamburg (Theater Haus der Jugend) vorgetragen wurden.

Der Mittlere Osten: Iran – Irak

Die folgenden Ausführungen verdanken wir Herrn Franz G. Buschmann, in Firma Bernhard Buschmann (Hamburg), der kürzlich von einer Studienreise nach dem Mittleren Osten zurückgekommen ist, wo sein Haus, seit Jahrzehnten die führende deutsche Exportfirma für Iran, bis 1939 mit einer eigenen Filiale vertreten war.

Was außerdem geschah

Eisberge auf Reisen. Um der Trockenheit in seinem Lande ein Ende zu bereiten, schlägt der südafrikanische Polarforscher Dr. van Eggen vor, Eisberge aus der Antarkis vor die südafrikanische Küste zu schleppen.

Deutsche Gaststätten werben

Besonders in der heutigen Zeit wird es nicht zu materiell anmuten, wenn man das Gaststätten- und Hotelgewerbe als Devisenbringer herausstellt.

Aktuelle Sorge der Schweiz

Die Reise des Leiters des politischen Departementes der Schweiz zur Besprechung der Marshall-Plan-Länder nach Paris hat zunächst in der Schweizer Presse kein freundliches Echo gefunden.

Berlins neue Währung

Seit dem 20. März gehört Berlin nicht nur symbolisch, sondern tatsächlich zu Westdeutschland. Die Erklärung der Westmark zur Alleinwährung, die an diesem Sonntag für Westberlin Tatsache wurde, zieht aus neun Monaten politischen, wirtschaftlichen und finanztechnischen Durcheinanders eine Konsequenz von weitreichender Wirkung.

Karibische Rhapsodie

Im Jahre 1918 entdeckte Europa den Jazz. „Die ersten Foxtrotts“ – so schrieb damals der französische Musiker Darius Milhaud – „sind mit der amerikanischen Armee zu uns gekommen.

Künftig wieder deutsche Konsulate

Die langsam fortschreitende Normalisierung der Handelsbeziehungen Westdeutschlands zum Ausland und die Fülle der damit verbundenen Notwendigkeiten hat die Frage der Wiedereinrichtung deutscher Konsulate in den Vordergrund gerückt.

Léon Blum und Stendhal

Wie man weiß, ist es in Frankreich, wo die Literatur eine viel wichtigere Rolle im öffentlichen Leben als in Deutschland spielt, geradezu ein ungeschriebenes Gesetz, daß der Politiker, der Diplomat – es gibt einen Prix des Ambassadeurs – auch literarisch seine Befähigung nachweist.

Dollarklausel gegen Transit

Immer schon hat Deutschland, dank seiner zentralen Lage in Europa, die Verkehrsströme aus den nordischen Ländern nach Südeuropa wie von Westeuropa nach dem Osten auf sich gezogen.

Das rote Tuch

Gegen was und, besonders, gegen wen wir sind, darüber hat man sich in unserem Land immer leichter geeinigt als darüber, für was wir sind und für wen.

Kurze Wirtschaftsmeldungen

Die Ost-West-Handelskonferenz der Vereinten Nationen in Genf beschloß die Einsetzung eines Sonderausschusses zur Förderung des Handels und der wirtschaftlichen Zusammenarbeit zwischen allen europäischen Ländern.

Intuitive Erkenntnis

Autobiographien haben immer einen großen Reiz der vor allem in der persönlichen Note des Autors und der Darstellung der Zeitumstände beruht, unter denen das geschilderte Leben sich abwickelte.

„Lebenslänglich“

Ein Dialog in drei Aufzügen. Er findet in einem Pullmanwagen statt zwischen einem Paar, das sich sympathisch findet. Nun, das wäre nichts Besonderes.

Naturhaft und ohne Pathos

Wenn wir erfahren wollen, wohin der Weg der künstlerischen Kräfte führt, wie etwa der Stil der kommenden Jahre aussehen wird, so müssen wir nach dem Werk der heute etwa vierzigjährigen Künstler Ausschau halten.