: Reproduktionsmedizin

© BSIP/UIG Via Getty Images

Genetik: Und morgen? Designer-Sperma!

Geht dieser Plan auf, hätte manches Kind bald Gene, die manipuliert wurden, ehe es gezeugt wurde. Der Eingriff in die Evolution soll unfruchtbare Männer zu Vätern machen.

© Lillian Suwanrumpha/AFP/Getty Images
Serie: 10 nach 8

Leihmutterschaft: Kinderkriegenlassen ist okay

Die Leihmutterschaft ist wohl eines der letzten Tabus der Reproduktionsmedizin. Wer ein Kind von jemand anderem gebären lässt, trägt ein Stigma. Damit muss Schluss sein!

© Wolfgang Diemer für Christ&Welt

Reproduktionsmedizin: Schöne neue Familie

Die Fortschritte der Reproduktionsmedizin verändern unser Bild von Elternschaft. Was Familien heute noch zusammenhält

© Philippe Huguen/AFP/Getty Images

Gentechnik: Das Drei-Eltern-Baby

Defektes Erbgut in der Eizelle? Kein Problem. Das lässt sich austauschen. Heraus kommt ein Kind, das Erbgut von Mutter, Eizellspenderin und Vater trägt. Was das bedeutet

© Peter Macdiarmid/Getty Images for Somerset House

Crispr: Wo bleibt der Aufschrei?

Mit Crispr erfinden Forscher gerade das Menschsein neu. Und was tun wir? Protestieren gegen Gentomaten. Unsere hysterische Gegenwart fördert so viele Widersprüche zutage.

© Nacho Doce/Reuters
Serie: 10 nach 8

Fortpflanzung: Mutter ohne Ansprüche

Über Leihmütter heißt es, sie seien mit dem Kind, das sie austragen, biologisch nicht verwandt. Wissenschaftlich ist das nicht haltbar, es geht um Ideologie.

Nächste Seite