: Rolf Dieter Brinkmann

Roman "Wodka und Oliven": Ich bin ein Inferno

So einsam in den Straßen: Der Autor Adrian Kasnitz inszeniert in seinem Debütroman die erschütternde Geschichte eines gebrochenen jungen Mannes. Von M. Brinkmann

R O M A N : Lieblinge der Götter

Weshalb der japanische Schriftsteller Haruki Murakami erfolgreich ist und sein Roman "Naokos Lächeln" schön wie ein Lied.

Comics: Stuart liebt Astrid

Vorstadtödnis, Vaterfreuden und die Beatles: Ein Werkstattbesuch beim Comic-Künstler Arne Bellstorf.

Literaturförderung: Allein gegen den Strich

Der Schriftsteller Dieter Wellershoff förderte das literarische Talent von Böll und Brinkmann. Im Interview spricht er über den Autorennachwuchs und gute Bücher.

Atelierbesuch: Karlsson vom Dach

Der Architekt und Bildhauer Tobias Rehberger ist ein Teamplayer. Seine Mitarbeiter essen und reisen mit ihm. Sein jüngstes Projekt: Eine Sonnenuhr-Installation in Madrid

2004: Die Show ist vorüber

Politik ist ernster geworden. In diesem Jahr wird sich Deutschland sehr verändern. Politikverdrossenheit bleibt allein ein Luxus der Medien

Ja, ein Kanon

Die ZEIT-Schülerbibliothek ist nun komplett

Kölle alaaf

Die Kunstmetropole sattelt drauf

Fantasie, die keine war

Woran sich die 68er ungern erinnern: Ihre pazifistische Wende hat das geistige Abenteuer der Revolution verraten

Brüder in Waffen

Als die RAF entstand: Erinnerungen an einen Wahn, den die Realität nährte