: Rowohlt Verlag

© Beowulf Sheehan

"Tyll": Der ewige Gaukler

Glaube und Aberglaube, Gewalt und Verwüstungen, Humor oder nichts? Im Roman "Tyll" versetzt Daniel Kehlmann die Figur des Eulenspiegel in den Dreißigjährigen Krieg.

Frank Schulz: Ein Herz für Trinker

Wie konnte es nur passieren, dass die Kritik den Hamburger Autor Frank Schulz zu einem literarischen Ereignis hochgeschrieben hat?

Erzählungsband: Auf Rezept berauscht

Jedem Leben ist sein Leidensmuster vorgegeben: Donald Antrim seziert mit exzellenten Storys die Mittelschicht und seine eigene Rolle als Autor.

Verlagswesen: Vargas Llosa verlässt Suhrkamp

Der Literaturnobelpreisträger veröffentlicht seinen neuen Roman im Rowohlt Verlag. War es Llosas Wunsch, wollte Suhrkamp ihn loswerden oder zahlt Rowohlt einfach mehr?

© Evening Standard/Getty Images

Simone de Beauvoir: Lernen mit Jean-Paul

Hausfrau sollte sie werden, doch Simone de Beauvoir studierte Philosophie und ging zum Discours métaphysique mit Sartre. Teil 8 einer Serie über Studenten von früher

Bestseller: Irre normal

An der Spitze der Bestsellerliste: In seinem Buch "Irre – Wir behandeln die Falschen" fordert der Psychiater Manfred Lütz jedermann zur Abweichung auf. Von Ursula März

Serie: Pooh's Corner

Harry Rowohlts Kolumne: Pooh's Corner

Der Kolumnist vertritt die Meinungen eines Bären von sehr geringem Verstand. Heute: über Szenen im Park und einen Verlag im Kreis Stormarn.

Entstehung der Musik: Lets rock!

Warum hat der Mensch die Musik erfunden? Bot sie ihm evolutionäre Vorteile? Drei Theorien versuchen, ihren Ursprung zu erklären.