: Ruanda

© Nicole Sturz
Fünf vor acht

Migration aus Afrika: Nur Perspektiven helfen

Aufnahmezentren? Rückkehrprogramme? Die EU und Israel scheitern mit ihrer Flüchtlingspolitik. Sie bieten die falschen Lösungen an, um Menschen von der Flucht abzuhalten.

© Monika Rittershaus

"Hänsel und Gretel": Ach Gottchen, ja

Zauber fürs Leben? Eine Reise zu drei Neuinszenierungen von Engelbert Humperdincks Märchenoper "Hänsel und Gretel"

© Bernd Weißbrod/dpa

Oper in Stuttgart: Einer fehlt

Die Stuttgarter Oper inszeniert "Hänsel und Gretel" ohne den Regisseur Kirill Serebrennikow. Der sitzt aus fadenscheinigen Gründen in Moskau im Arrest.

MOCAA: Hier geht es in die Höhe

Ein Haus, das nach Befreiung strebt: Afrika bekommt sein erstes großes Museum für zeitgenössische Kunst, gegründet in Kapstadt vom Deutschen Jochen Zeitz.

Ruanda: Genozid auf dem Lehrplan

Mindestens 800.000 Menschen sind 1994 dem Genozid in Ruanda zum Opfer gefallen. Heute wird in den Schulen Einheit statt Teilung gelehrt.

Syrienkrieg: Kommen sie jetzt davon?

Enttäuscht hat die UN-Juristin Carla Del Ponte die Ermittlung gegen Kriegsverbrecher in Syrien aufgegeben. Ihre Kollegen aber machen weiter.

© Vuk Maksimovic

Serbien: Beli, der Gewinner

Politiker gelten in Serbien als korrupt. Ein Student tritt in weißen Anzügen und mit Stretchlimousine an, um sie zu verspotten. Dann wird er gewählt. Kann er es besser?