: Saddam Hussein

© DeAgostini/Getty Images

Irak: Die Flut ist zurück

Wo Euphrat und Tigris zusammenfließen, soll einst der Garten Eden gelegen haben. Saddam Hussein ließ das Marschland vertrocknen. Jetzt erlebt es seine zweite Schöpfung.

© Andrea Backhaus für ZEIT ONLINE

Irak: Die Dandys von Erbil

Krieg, Krise, Korruption: Die Männer von Mr. Erbil wollen mit eleganter Mode dem Chaos in ihrer Heimat Irak trotzen – und werden dafür weltweit gefeiert.

© dpa

Sadik al-Azm: "Syrien verblutet"

Der Krieg wird ohne den Westen nicht enden, mahnte der kürzlich verstorbene Philosoph Sadik al-Azm. Dass Syrien je wieder vom Assad-Clan regiert werde, sei undenkbar.

© Sebastião Salgado/Amazonas Images

Kuwait: Geysire aus Öl und Feuer

Vor 25 Jahren brannte in Kuwait die Wüste, Hunderte Ölquellen standen in Flammen. Bilder zeigen das Inferno – und wie ölgetränkte Löschtrupps versuchen, es zu löschen.

© Fatemeh Bahrami/Anadolu Agency/Getty Image

Iran: Reden mit dem früheren Teufel

Nach jahrelanger Isolation bewegt sich etwas im Iran – erstmals nach dem Atomdeal wurden ausländische Journalisten eingeladen. Harmonisch war das nicht. Ein Streitbericht

© Qassem Zein/AFP/Getty Images)

Irak: Das Elend von Basra

Mondän, wohlhabend, tolerant, lebenslustig: Basra im Irak war eine Vorzeigestadt. Heute beherrschen Kidnappings, Mafia und Fundamentalismus das Leben in der Hafenstadt.

© Ghaith Abdul-Ahad/Getty Images

Marschland: Der Kampf um den Garten Eden

Saddam Hussein hatte die Sümpfe im Südirak einst zu Kriegszwecken trockengelegt. Nach seinem Sturz kam das Wasser zurück. Doch der biblische Garten Eden ist in Gefahr.

© Ahmed Saad /Reuters

Irak: Ahmed Dschalabi gestorben

Seine gefälschten Informationen zu Massenvernichtungswaffen im Irak führten zum Sturz von Saddam Husseins Regime. Der irakische Politiker Ahmed Dschalabi ist tot.

© Jacob Russell

Kurdistan: Land in Sicht

Seit fast hundert Jahren träumen die Kurden vom eigenen Staat. Unterwegs in einem Land, das noch nicht existiert – und dessen größte Bedrohung aus seinem Inneren kommt.

© Astrid Riecken/Getty Images

Religion: Was glaubt ihr denn?

Einer kämpfte für den IS, andere flohen vor ihm: Flüchtlinge berichten, welchen Gott sie nach Deutschland mitbringen.

© Piper Verlag

Lesezeichen: Tee mit Saddam Hussein

Neue Reisebücher: Fredy Gareis hat über seine Fahrradreise von Tel Aviv nach Berlin geschrieben. Laura Pattara über Reisen als Heilmittel für Ignoranz und Bigotterie.

© Atta Kenare/AFP

Atomabkommen: Machtverschiebung in Nahost

Im Iran jubeln Tausende über das Atomabkommen, die Nachbarländer sind dagegen wenig begeistert. Die Einigung könnte aber auch neue Bündnisse ermöglichen – gegen den IS.