© Kay Nietfeld/dpa

Sahra Wagenknecht: Spitzenkandidatin der Linken

  • Sahra Wagenknecht ist Vorsitzende der Linken im Bundestag.
  • Zusammen mit Dietmar Bartsch zieht sie in den Wahlkampf für die Bundestagswahl im September. Einer rot-rot-grünen Koalition steht das Spitzenduo offen gegenüber.
  • Die Linke will sich klar gegen Obergrenzen für Flüchtlinge positionieren. Zuvor hatte Wagenknecht die Kanzlerin wegen ihrer "unkontrollierten Grenzöffnung" mitverantwortlich für den Terroranschlag in Berlin gemacht.

Linkspartei: Hartz IV war gestern

© Gregor Fischer/dpa

Die Linke präsentiert eine Wahlkampagne in sanften Farben – und entsorgt ihre zentrale Kampfparole. Denn sie spürt: In wirtschaftlich guten Zeiten zieht die nicht mehr.

© Peter Steffen/dpa

Linken-Parteitag: Corbyn als Idol

Zu Beginn des Linken-Parteitags hat Bundeschefin Kipping ihre Politikvision skizziert: Einiges könne man sich vom britischen Labour-Chef abgucken. Das Regieren nicht.

© Miriam Migliazzi und Mart Klein für DIE ZEIT

Bundestagswahl 2017: Vier gewinnt

Sahra Wagenknecht, Katrin Göring-Eckardt, Frauke Petry, Angela Merkel: Der Wahlkampf wird zum Wettstreit vier ostdeutscher Spitzenkandidatinnen, die viel gemeinsam haben.

Jetzt lesen
© Bernd von Jutrczenka/dpa

Landtagswahl NRW: Umsonst verdoppelt

Im NRW-Wahlkampf hat die Linke die falschen Themen besetzt. Am Ende fehlten 0,1 Prozentpunkte, um in den Landtag zu kommen. Jetzt steht eine Strategiediskussion an.

Sahra Wagenknecht: Wutwahlkampf

© Oliver Berg/dpa

NRW-Regierungschefin Kraft schließt ein Bündnis mit der Linken aus. Bei einem Wahlkampfauftritt von Sahra Wagenknecht zeigt sich: Das könnte der Linken Stimmen bringen.

© Mathis Wienand / Getty Images

Linke Parteien: Das soll links sein?

Bei allem Respekt für die europäische Linke: Sie verdient Prügel, wenn sie sich nicht unmissverständlich gegen Le Pen stellt. Die Demokratie ist in Gefahr.