Schiiten

© Qassem Zein/AFP/Getty Images)

Irak: Das Elend von Basra

Mondän, wohlhabend, tolerant, lebenslustig: Basra im Irak war eine Vorzeigestadt. Heute beherrschen Kidnappings, Mafia und Fundamentalismus das Leben in der Hafenstadt.

Serie: Zeitgeist

Islam: Kulturkampf

Der jüngste Konflikt zwischen Saudis und Iranern zeigt: Der Islam bekriegt nicht den Westen, sondern sich selber.

© Ghaith Abdul-Ahad/Getty Images

Marschland: Der Kampf um den Garten Eden

Saddam Hussein hatte die Sümpfe im Südirak einst zu Kriegszwecken trockengelegt. Nach seinem Sturz kam das Wasser zurück. Doch der biblische Garten Eden ist in Gefahr.

© Ahmad Al-Rubaye/AFP/Getty Images

Naher Osten: Gebt den Sunniten einen Staat!

Der IS lebt vom Hass zwischen Sunniten und Schiiten. In den Zombiestaaten Irak und Syrien sind sie zusammengezwungen. Die Weltgemeinschaft sollte eine neue Ordnung wagen.

Iran: Schrecklich nette Schurken

Der Iran kämpft überall im Nahen Osten als Vormacht der Schiiten. Seine expansive Außenpolitik droht die ganze Region in einen Religionskrieg zu ziehen.

Bagdad: Die Straße der Angst

Im Westen gelten die IS-Truppen als Sinnbild des Bösen. In Bagdad haben viele Menschen mehr Angst vor den Feinden der Islamisten. Eine Straße wird zur Frontlinie.