: Schönheit

© Betsie Van der Meer / gettyimages

Provisorien: Geht doch!

Bierdeckel unter Tischen, Tennisbälle auf Anhängerkupplungen: Wer mit Provisorien lebt, sieht Handlungsspielräume, wo andere nur jammern. Ein Hoch auf die Zwischenlösung

© Archive Photos/Getty Images

Zsa Zsa Gabor: Hollywoods beste Haushälterin

Zsa Zsa Gabor war eine Hollywood-Diva – im Film und im Privaten. Mit jedem ihrer acht Gatten mehrte sie Reichtum und Ruhm. Im Alter von 99 Jahren ist sie gestorben.

© Michael Heck
Quengelzone

Schönheitschirurgie: Partybrüste to go

Mal was Neues probieren? Die plastische Chirurgie bietet neuerdings Eingriffe an, die sehr vergänglich sein können. Je nach Betätigung: nur bis zu 48 Stunden haltbar.

©Zeit Online

Z2X: Eine ganze Portion mehr Zukunft

Von wegen Generation ideenlos. Paula Schweers und andere ihres Alters haben genaue Vorstellungen, was unsere Gesellschaft positiv verändern könnte. Eine Videoserie

© Scott Barbour/Getty Images

Beauty.AI: Objektiv rassistisch

Forscher haben für den Wettbewerb Beauty-AI Algorithmen entwickelt, die objektive Aussagen über Schönheit treffen sollten. Doch auch sie sind beeinflusst, zeigt sich.

© Fabrice Coffini/AFP/Getty Images

Miss Schweiz: Die Letzten ihrer Art

In diesem Jahr wird es keine neue Miss Schweiz geben. Ein helvetisches Kulturgut verschwindet.

© Christoph Thanhoffer 2016
Serie: Das Österreich-Porträt

Elfie Semotan: Schön? Und wie!

Mit ihren stilbildenden Werbekampagnen machte Elfie Semotan Weltkarriere. Dem hohlen Glamour der Modewelt hat die heute 75-jährige Fotografin den Rücken zugekehrt.

© Bolyuk Rostyslav/shutterstock.com
Serie: 10 nach 8

Instagram: Wo geht's hier zur #bikinibridge?

Vor allem Frauen werben auf Instagram für Fitnessprodukte. Sie befeuern damit einen sich selbst verstärkenden Schönheitskult, der mit Gesundheit nichts mehr zu tun hat.

© Luchtpomp /Photocase
Serie: Gemüsegefühle

Blumenkohl: Von dialektischer Schönheit

Der Blumenkohl treibt seinen Genießer in die Tiefen der Philosophie. Entspringt die Schönheit des blumigen Gemüsegehirns vielleicht doch einer göttlichen Kraft?