: Schriftsteller

© David Meskhi

"Touristenfrühstück": Wo ich bin, ist Georgien

Im Roman "Touristenfrühstück" entdeckt der Schriftsteller Zaza Burchuladze seine georgische Herkunft. Eine Katastrophe für ihn, aber ein Vergnügen für den Leser.

© Illustration: Jim Kay (aus J.K. Rowling "Harry Potter und der Stein der Weisen", vierfarbig illustrierte Schmuckausgabe, Carlsen Verlag)
Serie: LEO – ZEIT für Kinder

"Harry Potter": War da Magie im Spiel?

Mit den "Harry Potter"-Büchern wurde die Autorin Joanne K. Rowling reich. Dabei wollte das erste Buch anfangs niemand drucken. Unsere Autorin erzählt, wie alles begann.

Foto: Peter Peitsch

Tomas Espedal: Wir feiern ein Fest der Langsamkeit

Ein Mönch, ein Meister der Durchlässigkeit: Tomas Espedals großartiges Frühwerk "Biografie, Tagebuch, Briefe" beweist erneut, wie bedeutend dieser norwegische Autor ist.

© Francois Mori/Getty Images

Frankreich: Bunte Seiten im Élysée

Gleich drei Mitglieder des Kabinetts Macron sind mit Romanen an die Öffentlichkeit getreten. In Frankreich hat der schriftstellernde Minister Tradition.

© Stefan Nimmesgern
Serie: Das war meine Rettung

Eva Gesine Baur: "Geistig bin ich ein Casanova"

Als sich die Autorin Eva Gesine Bauer mit 30 Jahren selbstständig macht, beschleicht sie die Panik. Dann beginnt sie zu laufen und findet endlich zu sich selbst.

© Marcel Kusch/dpa

Tankred Dorst: Der Zaubermeister

Untröstlich, aber nicht trostlos: Im Theater hat Tankred Dorst Weltuntergänge erschaffen, mit einem Lächeln. Zum Tod des Dramatikers

© Cindy Lee Johnson

Schriftsteller: Denis Johnson ist tot

Der amerikanische Schriftsteller Denis Johnson ist im Alter von 67 Jahren gestorben. Zu den bekanntesten Erzählungen des National Book Award-Trägers zählt "Jesus' Sohn".

© Fine Art Images

Georg Herwegh: Dichter? Popstar!

Georg Herwegh wurde bejubelt, verboten, verfolgt und oft verkannt. Wir feiern den 200. Geburtstag des unbeugsamen Dichters und Demokraten mit einem Porträt.

© Hulton Archive/Getty Images

"Proust zum Vergnügen": Marcel im Bordell

Marcel Proust war nicht nur ein genialer Beobachter gesellschaftlicher Sitten. Der Band "Proust zum Vergnügen" beweist: Er war auch ein großer Humorist.

© Hulton Archive/Getty Images

Biografien: Jetzt mal in echt: Hemingway schwul?

Ein Enthüllungsbiograf sollte in der Lage sein, zwischen Leben und Werk des Porträtierten zu unterscheiden. Literatur wird leider besonders oft missverstanden.

© ddp images

Thomas Pynchon: Venus, die fette Blonde

Geniale Paranoia: Das Lebensthema von Thomas Pynchon ist zwar uramerkanisch, aber längst global geworden. Zum 80. Geburtstag des Schriftstellers