Schweiz

© Urls Flueeler/EPA/dpa

Verkehr: Was hilft gegen Stau?

Die "Milchkuh-Initiative" will jährlich zusätzlich 1,5 Milliarden Franken in den Ausbau der Schweizer Autobahnen stecken. Das bringt nicht viel. Vier Alternativen

© Jean-Christophe Bott/EPA/dpa

Faber: Faber von Beruf

Er ist der vielversprechendste Newcomer der Schweizer Popszene. Weil er singt, was er denkt. Und dabei das Flirten nicht vergisst. Nun erscheint die neue EP von Faber.

© Oliver Berg/dpa

Medien: Dahinter steckt Kalkül

Was es zu bedeuten hat, wenn sich Schweizer Verleger bei ihren Anzeigenkunden anbiedern

© Paul Senn, FFV, Kunstmuseum Bern, Depositum Gottfried-Keller-Stiftung

Verdingkinder: Das Leid anerkennen

Was in der Schweiz lange ein Tabu war, könnte bald möglich werden: Opfer staatlicher Zwangsmaßnahmen sollen entschädigt werden für das Leid, das ihnen angetan wurde.

© Pascal Lauener/Reuters

Schweizer Presse: Erst elegant, dann militant

Die Reporterin Margrit Sprecher wird im April für ihr Lebenswerk ausgezeichnet. Für uns erinnert sie sich an alle ihre Verleger. Ein sehr persönlicher Rückblick

© Denis Balibouse/Reuters

Strommarkt: Zieht den Stecker!

Der Fall Alpiq ist erst der Anfang. Der Schweizer Strommarkt funktioniert nicht mehr.

© Arnd Wiegmann/Reuters

Landschaft: "Ein Verlust, der wehtut"

Der Historiker Jon Mathieu hat die erste umfassende Landschaftsgeschichte der Schweiz herausgegeben. Ein Gespräch über romantisierte Berge und das verkannte Mittelland

© Andreas Meier/Reuters

Nord-Süd-Achse: Versöhnt euch!

Nach der Abstimmung über die Durchsetzungsinitiative ist die politische Atmosphäre im Land vergiftet. Bundesrätin Sommaruga sollte zu einem Versöhnungsmahl laden.

© Cie Gilles Jobin/Tanzfestival Steps

Tanzfestival "Steps": Ein Schritt voran

Die Migros hat mit dem Festival "Steps" den modernen Tanz in die Schweiz gebracht – und sich ein Monopol geschaffen. Das stößt einigen in der Szene sauer auf.

© Robert Schlesinger/dpa
Serie: Beruf der Woche

Kunstblumen: Blütenpracht ist Handarbeit

Wer keinen grünen Daumen hat, der greift auf Kunstblumen zurück. Blümlerinnen fertigen die Dekoblumen aus Stoff. Nur noch etwa 30 von ihnen üben diesen Beruf aus.