: Silvio Berlusconi

© Franco Origlia/Getty Images

Italien: Sehnsucht nach dem Antipolitiker

Matteo Renzi galt 2014 als jung und unverbraucht, nun wurde er als "Alter" entsorgt. Italiens Gesellschaft bietet kaum mehr Raum für eine verantwortungsvolle Politik.

© Claudio Villa/Getty Images

Italienischer Fußball: Nǐ hǎo, Milano!

Lange gehörten Inter und der AC Mailand zu den glorreichsten Fußballclubs Europas. Dann ging Eigentümern wie Berlusconi das Geld aus. Nun sollen es Chinesen richten.

© [M] Twitter

Türkei: Die schmutzige Säuberung

Der Schlag gegen die Medien- und Meinungsfreiheit in der Türkei ist massiv – ein demokratischer Totalschaden für das Land und die Eigentümer von TV, Radio und Zeitungen.

"Il Giornale": "Mein Kampf" am Kiosk

Der Zeitung "Il Giornale" lag ein Nachdruck der italienischen Ausgabe von Hitlers Hasspamphlet bei. Warum der Ton in der rechten italienischen Presse immer schriller wird

©Giuseppe Ciccia / Getty

Rom: Die Schöne und das Biest

Zum ersten Mal könnte Rom von einer Frau regiert werden. Die Kandidatin der Fünf-Sterne-Bewegung, Virginia Raggi, feiert mit eigenwilligen Wahlversprechen Erfolge.

© Jim Bourg/Reuters
Serie: Zeitgeist

Donald Trump: Der Trumpator

Auch Journalisten haben das Phänomen Trump zu lange unterschätzt. Dabei ist es altbekannt. Erinnern wir uns nur an Italien.

Pressefreiheit: Wo wir scheitern

Eigentlich sind es gute Zeiten für Journalisten: Globale Medien kennen keine Grenzen mehr. Aber man misstraut ihnen, und Diktatoren üben Repression aus.