© Juan Medina/Reuters

Spanien: Katalonien streitet über seine Unabhängigkeit

  • Die spanische Regierung will den Artikel 155 der Verfassung anwenden, der es erlaubt, Katalonien unter Zwangsverwaltung zu stellen.
  • Das werde nötig, weil der katalanische Regierungschef Carles Puigdemont ein Ultimatum der Zentralregierung verstreichen ließ und weiter an seinen Unabhängigkeitsbestrebungen festhält.
  • Am 1. Oktober fand das umstrittene Unabhängigkeitsreferendum in Katalonien statt. 40 Prozent der wahlberechtigten Katalanen gaben ihre Stimme ab, 90 Prozent von ihnen waren für die Unabhängigkeit.
  • Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy erkennt die Gültigkeit des Referendums nicht an. Das Verfassungsgericht hatte es zuvor untersagt.
  • Am Wahltag wurden Hunderte Menschen bei Auseinandersetzungen mit der Polizei verletzt.
Serie: Was jetzt?

Nachrichtenpodcast: Und wieder siegt der Populist

© Lea Dohle

In Tschechien hat die Protestpartei ANO des Milliardärs Andrej Babiš die Parlamentswahlen gewonnen. Was heißt das für die EU? Darüber sprechen wir im Podcast.

© Albert Gea/Reuters

Katalonien: "Wir sind keine Putschisten"

Regierungschef Puigdemont will Katalonien weiter von Spanien abspalten – ruft aber keine Unabhängigkeit aus. Er forderte Madrid zum Dialog auf. Das Liveblog zum Nachlesen

© Ivan Alvarado/Reuters

Spanien: Mit dem Holzhammer

Eigentlich wollte Spaniens Premier Mariano Rajoy den Katalonien-Konflikt mit "mikrochirurgischen Instrumenten" lösen. Dass er nun zu härtesten Mitteln greift, überrascht.

© Christophe Ena/MAXPPP/dpa

Europa: Macrons großer Moment

Österreich wählt rechts, Katalonien könnte sich abspalten. Auf der andere Seite: Der kühne Visionär Emmanuel Macron. Er ist Europas letzte Hoffnung.

© Emilio Morenatti/AP/dpa

Carles Puigdemont: Ausweg Neuwahlen

Gegen die spanische Zentralregierung kann Carles Puigdemont nur verlieren, baldige Wahlen sind absehbar. Nicht die schlechteste Alternative für Kataloniens Regierungschef

Krise in Katalonien: Die Monster sind wach

© Jose Jordan/AFP/Getty Images

Spaniens Ministerpräsident Rajoy hat Kataloniens Krise selbst ausgelöst. Vor mehr als sieben Jahren. Die aktuellen Vorgänge erinnern schmerzhaft an die Franco-Diktatur.