© Odd ANDERSEN/AFP/Getty Images

SPD: Martin Schulz im Wahlkampf

  • Die Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD) ist mit ihrer über 150-jährigen Geschichte die älteste der bestehenden Parteien Deutschlands.
  • Martin Schulz ist Parteivorsitzender und Kanzlerkandidat für die Bundestagswahl am 24. September.
  • Soziale Gerechtigkeit und Bildung sind zentrale Themen des Wahlprogramms.
  • In den 1970er Jahren wurde die SPD erstmals stärkste Partei in Deutschland. Der letzte Bundeskanzler der Partei war Gerhard Schröder von 1998 bis 2005.
  • Nach einem mehrmonatigen Hoch verliert die SPD laut aktuellen Umfragen deutlich und kommt auf ihren schlechtesten Wert seit der Nominierung von Schulz als Kanzlerkandidaten.
© Steffi Loos/Getty Images

SPD: It’s gender, stupid!

Martin Schulz, Frank-Walter Steinmeier, Sigmar Gabriel – alles Männer. Der SPD fehlt es an einflussreichen Frauen. So kann sie die Kanzlerin nicht besiegen.

© Kay Nietfeld/dpa

Martin Schulz: Mehr Chuzpe

Der SPD-Kandidat Martin Schulz legt ein Sachkonzept nach dem nächsten vor. Doch etwas Entscheidendes fehlt.

© Gianni Occhipinti/laif

Bülent Çiftlik: Von Fall zu Fall

Für einen Freispruch würde er alles tun, "außer Mord", erklärte Bülent Çiftlik einst. Nun fiel das Urteil über die frühere Lichtgestalt der SPD. Und alles kam ganz anders

SPD: Das Agenda-Trauma

Geburtsstunde des Jobwunders oder neoliberale Armutsreform: SPD-Kanzlerkandidat Schulz will die Agenda 2010 in Teilen zurücknehmen. Was haben die Reformen gebracht?

Jetzt lesen
© Lucy Nicholson/Reuters

SPD: Rente, aber bitte richtig

Martin Schulz will das Rentenniveau und die Beiträge stabilisieren. Richtig so, Altersarmut bekämpft man nicht mit Riester-Verträgen. Doch das SPD-Papier hat Schwächen.