: Staatsanleihe

© Stephanie Füssenich für DIE ZEIT

Präsident der Banque de France: "Habt keine Angst!"

Der Präsident der Banque de France über das Ende der Staatsanleihekäufe, ein gemeinsames Budget für Europa und seinen Rat an die Franzosen: Fahrt an den Bodensee

© Getty

EZB: Was bringt das viele Billiggeld?

Die Europäische Zentralbank setzt ihre ultralockere Geldpolitik fort: Sie hebt weder den Leitzins an, noch will sie weniger Staatsanleihen kaufen. Warum handelt sie so?

© Michael Heck
Fünf vor acht

Finanzpolitik: Wohin nur mit dem Geld?

Die Welt ist in einem schlechten Zustand – aber immerhin ist genug Geld da, um das zu ändern. Das niedrige Zinsniveau bietet Chancen, um die großen Probleme anzugehen.