: Start-up

© Thomas Mukoya/rtr

Kenia: Nerd in Nairobi

Juliana Rotich ist eine Galionsfigur der Start-up-Szene Kenias, der innovativsten in Afrika. Die Geschichte einer Frau, die sich mit 13 Jahren in einen Computer verliebte

© Gabrielle Lurie/Reuters

San Francisco: Silicon WG

1.900 Dollar im Monat für ein Zimmer ohne Bad: Im Negev wohnen rund 40 junge Tech-Worker auf engstem Raum. Bilder aus der Gentrifizierungshölle

© Imke Lass für brand eins

Fintechs: Ein Start-up-Banker hebt ab

HSH Nordbank: marode. Hamburgs Börse: bedeutungslos. Doch Leute wie André Bajorat schaffen eine Parallelwelt des finanziellen Erfolgs – mit Start-ups neuen Typs.

© Oliver Berg/dpa
Serie: Digitale Champions

eGym: Auf der Daten-Drückbank

Das Münchner Start-up eGym will die Fitnesswelt revolutionieren. Ein Aspekt: Mehr Motivation durch soziale Vernetzung des Trainings.

© PR: Clue
Serie: Was bewegt

App "Clue": Regel messen, Regeln brechen

Die Gründerszene ist ein Männerverein. Ida Tin mischt sie auf – und hat gerade reiche Männer überzeugt, Millionen in eine Verhütungsapp zu investieren.

© Kiyoshi Ota/Bloomberg via Getty Images

Legal Tech: Automatisch recht bekommen

Ob bei Vertragsprüfungen oder Flugverspätungen – immer öfter erledigen Algorithmen die Arbeit von Juristen. Die Technologie wird die ganze Branche verändern.

© Sandro Erceg

Co-Living: Die Arbeitsgemein­schaft

In dieser WG werden nicht nur Putzpläne, sondern auch Businesspläne zusammen geschrieben. Zu Besuch bei fünf Hamburger Gründern, die ihre Wohnung zum Büro gemacht haben.

© Thomas Imo/Photothek via Getty Images

Crowdinvesting: Risiko 100 Prozent

Das Crowdinvesting gerät in die Krise: Kleinsparer, die sich an Start-ups beteiligen, verlieren bei deren Pleite ihr Geld. Und bei Erfolg werden sie oft rausgedrängt.