Stasi

© Peter Endig/dpa

Leipziger Stasi-Chef: Manfred Hummitzsch ist tot

Der frühere Chef der Leipziger Stasi, Manfred Hummitzsch, ist gestorben. Er soll maßgeblich dafür verantwortlich seien, dass die Montagsdemonstrationen friedlich blieben.

© Carsten Koall/Getty Images

Die Stasi und die Familien: Sei mir nicht böse

Die Stasi infiltrierte Familien und Freundeskreise. Unser Autor führte darüber Gespräche mit Tätern und Opfern – und verdichtet sie zu literarischen Geschichten.

© Martin U. K. Lengemann

DDR: Im Schatten des Missbrauchs

Als Jugendliche wurde Angela Marquardt von der Stasi angeworben. "Vater, Mutter, Stasi", das erschütternde Buch der Politikerin, schildert die Abgründe des DDR-Alltags.

Stasi: Er wollte Gott sein

Ibrahim Böhme war ein Dandy und das Gesicht der Opposition. Doch dann wurde er als Spitzel enttarnt. Der erste ostdeutsche SPD-Chef verriet Freunde und Intellektuelle.

Wolfgang Schnur: "Er war skrupellos"

Wie konnte jemand gleichzeitig geschätzter Anwalt von Oppositionellen und IM der Staatssicherheit sein? Fragen an den Schnur-Biografen Alexander Kobylinski.

© Thomas Trutschel/Photothek/Getty Images

Stasi-Akten: Die untote Stasi

Unser Dossier "Die Stasi lebt" hat Regime-Opfer und die DDR-Nachfolgegeneration zusammengeführt. Recherche und Leserdebatte zeigen: Es herrscht Gesprächsbedarf.

Stasi: Es war ein Spaziergang

Umgestürzte Tische und ausgeleerte Aktenschränke: Der Sturm auf die Berliner Stasi-Zentrale vor 25 Jahren wirkte im Fernsehen spektakulär. Die Realität sah anders aus.

© Hermann und Clärchen Baus

Westlinke und die DDR: Die Akte Feik

Als Kommissar Thanner an der Seite von Schimanski wurde Eberhard Feik in den Achtzigern zum Fernsehstar. Doch wie nah kam er der Stasi? Ein deutsch-deutscher Krimi