© Screenshot Tatort

"Tatort": Wenn der Krimi zum Kult wird

  • Der erste "Tatort: Taxi nach Leipzig" wurde am 29. November 1970 mit Walter Richter in der Hauptrolle als Kommissar Trimmel ausgestrahlt. Die 1000. Folge vom 13. November 2016 trägt denselben Namen. Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) und Klaus Borowski (Axel Milberg) ermitteln gemeinsam.
  • Derzeit gibt es 22 Ermittler bzw. Ermittlerteams. Lena Odenthal ist seit 1989 in Ludwigshafen im Einsatz und damit die dienstälteste Kommissarin im "Tatort". Ältestes Ermittlerteam sind seit 1991 die Münchner Kommissare Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl) und Ivo Batic (Miroslav Nemec).
  • Die Erstausstrahlung eines neuen Falls läuft in der Regel sonntags um 20:15 Uhr. Seit 1980 dauert ein Fall etwa 88 Minuten, zuvor gab es auch Folgen, die zwei Stunden gingen.
  • Die Idee stammt von Gunther Witter. Er wurde mit der Nachfolge für den "Stahlnetz"-Krimi der ARD beauftragt.
  • Pro Jahr werden etwa 35 neue "Tatort"-Folgen produziert. Verantwortlich sind die eigenen Produktionsbetriebe der Rundfunkanstalten.
Serie: Der Obduktionsbericht

"Tatort" Kiel: Aber zack-zack

© NDR/Christine Schroeder

Testosteronverglimmen und Männergewanke. Der Kieler "Tatort" verabschiedet Sibel Kekilli ausgerechnet mit einem Fall über erschlaffte Kerle.

© NDR/Christine Schroeder
Serie: Tatort-Kritikerspiegel

"Tatort" Kiel: Steife Brise

Der letzte "Tatort" vor der Sommerpause ist kein laues Lüftchen. Sibel Kekillis letzter Auftritt als Sarah Brandt wird umrahmt von zwei Morden und Borowskis Liebeskummer.

© NDR/Christine Schröder

"Tatort" Kiel: Borowski und Brandt

Axel Milberg spielt Kommissar Klaus Borowski im "Tatort" aus Kiel. Bis Juni 2017 war Sibel Kekilli als Sarah Brandt an seiner Seite. Hier lesen Sie Rezensionen der Reihe.

© MDR/Gordon Muehle
Serie: Tatort-Kritikerspiegel

"Tatort" Dresden: Das Internet war's

Im neuen Dresdener "Tatort" kommt ein YouTube-Star ums Leben. Der Mord wird live im Internet übertragen. Sieland und Gorniak ermitteln, Schnabel versteht leider nichts.

© rbb/Andrea Hansen
Serie: Der Obduktionsbericht

"Tatort" Berlin: Nächste Weihnachten

Die bisher beste Geschichte des Berliner Teams: Karow und Rubin ermitteln im Mord an einem schwulen Lehrer. Und können endlich ihre quälende Vorgeschichte loswerden.

© BR/Claussen+Putz Filmproduktion GmbH/Hendrik Heiden
Serie: Der Obduktionsbericht

"Tatort" München: Das war der Teufel

Im letzten Münchner "Tatort" wurde das Ermittlerteam quasi schon beerdigt. Nun weht der Frühlingswind durch die Kriminalerherzen: Love is in the Air!

Serie: Der Obduktionsbericht

"Tatort" München: Zäher Hund

© BR/X Filme/Hagen Keller

Im letzten Münchner "Tatort" wurde der Mörder nicht gefasst. Nun wird er erwischt, doch gut ist damit noch lange nichts.

© ARD Degeto/ORF/Hubert Milan
Serie: Der Obduktionsbericht

"Tatort" Wien: Die schöne Elena

Ein echter Wiener Wickel: Die Bibi und der Moritz sprechen sich im Österreich-"Tatort" so großartig in Rage, dass man den Fall dazu eigentlich gar nicht mehr braucht.

© WDR/Frank Dicks
Serie: Tatort-Kritikerspiegel

"Tatort" Dortmund: Held oder Arschloch

Weil er krasse Terrorszenen zeigt, wurde dieser "Tatort" oft verschoben. Nun wird er am Ostermontag gezeigt. Unbrisant oder grandios? Die Kritiker sind geteilter Meinung.

© BR/Rat Pack Filmproduktion GmbH/Bernd Schuller
Serie: Der Obduktionsbericht

"Tatort" Franken: Das Pferd muss arbeiten

Ach, was ist nur aus "Gisbert" geworden? Im Nürnberger "Tatort" verschwendet Fabian Hinrichs sein Talent als Undercover-Ermittler.

© WDR/Martin Menke
Serie: Tatort-Kritikerspiegel

"Tatort" Münster: Papa?

Professor Boerne hat Jagdfieber und Kommissar Thiel kämpft mit Komplexen. Doch nicht nur damit. Eine junge Frau behauptet im "Tatort" aus Münster, seine Tochter zu sein.

© WDR/Martin Menke
Serie: Der Obduktionsbericht

"Tatort" Köln: Jede Menge Pornos

Hurra, ein Gute-Laune-"Tatort": Mit Pharrell Williams' Gassenhauer "Happy" fängt der Kölner Fall an. Wie konnte er bloß so fix ins Trostlose kippen?