: Textilindustrie

© JACK GUEZ/AFP/Getty Images

Decathlon: Wer Pech hat, muss hungrig nähen

Der französische Sportartikel-Discounter Decathlon verspricht günstigste Preise und soziale Arbeitsbedingungen zugleich. Näherinnen in Asien können darüber nur staunen.

© Lukas Hämmerle
Serie: Das Österreich-Porträt

Textilunternehmen: Besser leben mit weniger Umsatz

Als Ikea als Kunde absprang, begannen für den Teppichhändler Walter Aigner schlechte Zeiten. Er musste Werke schließen und Mitarbeiter entlassen. Dann hatte er eine Idee.

© REUTERS/Leonhard Foeger

H&M: Keine Lust mehr auf Billigheimer

Die Konkurrenz schläft nicht. Deswegen will H&M weg von der billigen Massenmode. Neue und hochwertige Läden sollen dabei ebenso helfen wie Kekse und Birkensaft.

© Dan Archer

Textilindustrie: Reporterskizzen aus Bangladesch

Während seiner Recherchen über Textilarbeiterinnen in Bangladesch hat Dan Archer Bleistift und Notizbuch stets dabei gehabt – wir zeigen die Comics seiner Reise.

© truecostmovie

Fashion Week: Shopping tötet

Nie mehr unbeschwert Kleidung einkaufen: Parallel zur Fashion Week kommt der Dokumentarfilm "The True Cost" ins Kino. Er zeigt die Abgründe der globalen Textilindustrie.

© Peter Langer
Serie: Stilkolumne

Stilkolumne: Orange? Grün ist das neue Schwarz

Früher musste man sich krank hungern, um schön zu sein; jetzt muss man "bewusst" leben. Und gesund. Das gilt nicht mehr nur für Lebensmittel, sondern auch für die Mode.

© George Frey/Getty Images

Patagonia: Konsumkritik zum Anziehen

Der Outdoor-Bekleider Patagonia verkauft Jacken und rät seinen Kunden, sie nicht zu kaufen. Damit ist er zur globalen Hipstermarke geworden. Kann man der Story glauben?

© REUTERS/Andrew Biraj

G 7: Gegen moderne Sklaverei

Die G 7 wollen Arbeitsbedingungen in Entwicklungsländern verbessern. Auch eine Haftung für deutsche Unternehmen ist im Gespräch. Aber Geld will dann doch keiner geben.

© American Apparel

American Apparel: Gegen die Wand

Eigentlich hatte der Gründer von American Apparel alles richtig gemacht: ethisch produzierte Hipstermode für wenig Geld. Doch Dov Charney hat seine Idee selbst ruiniert.

© Thomas Peter/Reuters
Serie: UN-Entwicklungsziele

Nachhaltigkeit: Herrenhosen zu Etuikleidern

Das Hamburger Modelabel Süße Teilchen belebt alte Stoffe neu. In seinem Ladenatelier trotzen Gleichgesinnte der Verschwendung und Ausbeutung im Textil-Massenmarkt.