Tsunami

© Ivan Alvarado/Reuters

Chile: Aufräumen nach dem Beben

Chile ist bei dem Erdstoß der Stärke 8,4 relativ glimpflich davongekommen. Das Frühwarnsystem verhinderte vermutlich Schlimmeres. Jetzt macht sich Chile ans Aufräumen.

©dpa

Gottesdienst: Messen für die Massen

Der Trauergottesdienst ist zum medialen Großereignis geworden. Nach großen Katastrophen sind die Kirchen voller als an Weihnachten. Wie soll die Kirche damit umgehen?

Naturkatastrophen: Was Nepal zeigt

Trotz Erdbeben: Menschen siedeln gerne an gefährlichen Orten. Das ist keine Ausnahme, sondern weltweit die Regel.

© Getty Images/Mike Lyvers

Klimawandel: Alle redeten vom Wetter

Heftige Explosionen, der Himmel schwarz von Asche: Der Ausbruch des Tambora-Vulkans im April 1815 veränderte weltweit das Klima und verursachte ein "Jahr ohne Sommer".

Sachbuch: Ganz unten

Leonie Hellmayr: "Unter dem Asphalt. Was unter den Metropolen der Welt verborgen liegt."

Medien in Japan: Nah an der Macht

Japan: Die größte Tageszeitung der Welt verdient ihr Geld mit Baseball. Doch Mauscheleien bedrohen das seltsame Geschäftsmodell.

Tsunami: Nach der Welle

Fünf Menschen erzählen, wie der Tsunami im Indischen Ozean vor zehn Jahren ihr Leben verändert hat.

© Gisela Breuer/Dirk Asendorpf
Serie: Wissen in Bildern

Tsunami: Die nächste große Welle

Weihnachten 2004 rollte ein gewaltiger Tsunami durch den Indischen Ozean. Die Gefahr für ein neues Unglück ist real – auch in Europa.

© KAZUHIRO NOGI/AFP/Getty Images

Shinkansen: Japans Messlatte auf Schienen

Vor 50 Jahren stellte Japan seinen ersten Hochgeschwindigkeitszug vor. Der Shinkansen setzte neue Maßstäbe, Japan exportiert die reibungslose Transporttechnik bis heute.