© Ozan Kose/AFP/Getty Images

Türkei: Der entfremdete Partner

  • Um die diplomatischen Beziehungen zwischen der Türkei unter der religiös-nationalistischen Regierung von Präsident Recep Tayyip Erdoğan und Deutschland und der EU steht es derzeit schlecht.
  • Die türkische Regierung provoziert mit Nazivergleichen, willkürlichen Verhaftungen und dem Versuch, sich direkt in die deutsche Innenpolitik einzumischen. Zuletzt hatte das türkische Außenministerium eine Reisewarnung für Deutschland herausgegeben.
  • Im Juli 2016 scheiterte ein Putschversuch von Teilen des türkischen Militärs gegen die Regierung. Seitdem kann Präsident Erdoğan per Dekret zu regieren. Er will seine Macht als Präsident zudem noch ausweiten.
  • Die Bundesregierung hat nach der Inhaftierung Deutscher in der Türkei die Reisehinweise des Auswärtigen Amts verschärft. Außerdem will Berlin die staatlichen Bürgschaften für Exportkredite überprüfen.
  • Als Nato-Staat ist die Türkei von großer strategischer Bedeutung. Außerdem hat die EU wegen der Flüchtlingskrise mit Ankara ein wichtiges Abkommen abgeschlossen.
© Yasin Akgul/AFP/Getty Images

Türkei: Nur ein falsches Wort

Aydın Engin gehört zu den 17 "Cumhuriyet"-Mitarbeitern, denen in der Türkei der Prozess gemacht wird. Die Vorwürfe gegen ihn und seine Kollegen sind absurd.

© Ozan Kose/AFP/Getty Images

Can Dündar: "Meine Türkei"

Can Dündar war bis vor kurzem Chefredakteur der türkischen Zeitung "Cumhuriyet". Er schreibt jetzt eine wöchentliche Kolumne in der ZEIT über die Krise in der Türkei.

Jetzt lesen

Türkei: Himmlisches Wachstum

© Norman Behrendt

Entwickelt sich die Türkei zu einem Religionsstaat? Norman Behrendts Bilder könnte man als Antwort verstehen. Er hat neue Moscheen in Istanbul und Ankara fotografiert.

© Aref Karimi/AFP/Getty Images

Serie : Islam heute

Was ist der Islam? Lässt sich mit ihm Terrorismus legitimieren? Begründet er die Benachteiligung der Frau? Unterdrückt er die Sexualität? Antworten von Experten