: Umweltschutz

© Pedro Pardo/AFP/Getty Images

Präsidentschaftswahl in den USA: Wir tragen Trauer

Menschenrechte, Umweltschutz, Weltpolitik: In einem Anfall geistiger Umnachtung hat Amerika seine Werte weggeworfen. Wie sollen wir das unseren Kindern erklären?

© Johannes Simon/Getty Images

Bayerische Alpen: Ist die Gams selbst schuld?

In den bayerischen Alpen herrscht Krieg: Hier kämpfen Gämse gegen Bäume und Jäger gegen Förster. Die umstrittene Frage: Wie viel Wild gehört in den Wald?

© India Hobson

Pflanzen: Es müssen nicht immer Geranien sein

Nicht jeder kann einen Garten haben. Deswegen werden in Großstädten Blumenkünstler kreativ, um das Grau der Städte mit ihren Pflanzutopien ein bisschen grüner zu machen.

© Greg Gorman Photography/TBA21

Francesca von Habsburg: Mit Kunst die Meere retten

Der Kunstmarkt interessiert sie nicht mehr. Die Sammlerin Francesca von Habsburg hat nun ein neues Projekt: Sie will eine utopische Gesetzgebung für die Ozeane schaffen.

© Michael Heck
Quengelzone

Recycling Als Engel getarnt

Steht auf einem Coffee-to-go-Becher das Wort "recycelbar", heißt das noch lange nicht, dass das der Umwelt nützt. Denn dazu müsste ihn jemand recyceln wollen.

Umweltschutz: Gekaufte Unschuld

Für Massentierhaltung und Abgasskandale prangern Umweltschützer Konzerne an. Doch oft kooperieren auch beide Seiten für die gute Sache. Kann das funktionieren?

© Dimas Ardian/Getty Images

Palmöl: Kauft wieder Palmöl! Im Ernst?

Palmöl steckt in jedem zweiten Supermarktprodukt, seinetwegen sterben Regenwälder. Jetzt sagt der WWF: Das Öl komplett zu ersetzen, wäre für die Umwelt noch schlimmer.

© Mike Nelson/dpa

Umweltschutz: Die Plastiktüte geht unter

Geizig oder umweltbewusst? Egal. Seitdem die meisten Händler in Europa für Plastiktüten Geld verlangen, geht der Absatz zurück. In England sogar um bis zu 85 Prozent.

© Joern Pollex/Getty Images

Ökologie: In zwanzig Jahren zu 100 Prozent Biohaltung

Obwohl wir wissen, dass wir der Umwelt schaden, verhalten wir uns weiter falsch. Wir sind überfordert, sagt der Autor Michael Kopatz, und fordert Regeln, uns zu zwingen.

© Maurizio Gambarini/dpa

Barbara Hendricks: Barbara wer?

Die Bundesumweltministerin ist leise. Das ist sympathisch. Aber es stellt sich die Frage, wie viel sie auf diese Art politisch verändern kann.

© Tobias Schwarz/Reuters

Klimapolitik: "Volkswagen lernt"

Die Menschheit zerstört ihre Existenzgrundlagen, doch Johan Rockström bleibt optimistisch. Wegen der Millennials, des Wettbewerbs um Effizienz – und des Dieselskandals.

Schule: "Eine Frage der Höflichkeit"

Wie umgehen mit einem muslimischen Schüler, der seiner Lehrerin nicht die Hand gibt? Eines der Themen im Newsletter "Elbvertiefung". Weitere: Queen Mary und Störche

© SHMH, Altonaer Museum

Fahrradfahren: Club der Prinzipienreiter

Der Senat will 33 Millionen Euro für Radfahrer investieren. Die Konflikte mit Autofahrern dürften dadurch nicht weniger werden. Das hat historische Gründe.