UNHCR

© thomas imo/giz

Jordanien: Um Ahmad macht Platz

Eine Million Flüchtlinge auf neun Millionen Einwohner: Kaum ein Land hat während des Syrien-Kriegs so viele Menschen aufgenommen wie Jordanien. Wie ist das zu schaffen?

© Alkis Konstantinidis/Reuters

Flüchtlinge: Die Ausputzer

Auf Lesbos ist eine andere europäische Wertegemeinschaft entstanden: die der Helfer. Nach dem EU-Türkei-Deal hadern sie mit ihrer Rolle. Aufhören wollen sie nicht.

© Petros Giannakouris/AP/dpa

Lesbos: Warum die Fähren stillstehen

Die schnelle Abschiebung der Flüchtlinge stockt, die Asylanträge stauen sich. Bislang löst der EU-Türkei-Flüchtlingsdeal die Probleme nicht, sondern schafft neue.

© Petros Giannakouris/AP/dpa

Lesbos: Abfahrt ins Ungewisse

Griechische Behörden und Frontex haben die ersten Migranten von Lesbos in die Türkei gebracht. Proteste gab es nicht – dafür die entscheidenden, abschreckenden Bilder.

© Lenz Jacobsen für ZEIT ONLINE

Lesbos: Schlechtere Tage in Moria

Lesbos vor Tag X: Helfer dürfen nicht mehr helfen. Ein Flüchtlingslager wird zum Gefängnis. Und die Insassen wollen nicht glauben, dass sie zurück in die Türkei sollen.

Asylrecht: Schicksalstage

Zwischen Notaufnahme und Integration: Ausgerechnet der umstrittene EU-Türkei-Deal könnte bewirken, dass das europäische Asylrecht endlich das erreicht, was es soll.

© Soeren Stache/dpa

Kilian Kleinschmidt: Der Krisenfeste

Kilian Kleinschmidt wurde in Afrika gefoltert und leitete riesige Flüchtlingslager. Heute berät er Österreichs Regierung.