: Unruhen

Polen: Islamhass ohne Islam

Im ostpolnischen Ełk sind rassistische Unruhen ausgebrochen. Der Anlass: Ein Pole wurde von einem Tunesier getötet. Die Ursache: jahrelang vernachlässigter Rassismus.

©dpa/AP

Burundi: Viele Tote in Bujumbura

Bei Protesten gegen den Präsidenten Nkurunziza wurden mindestens 46 Menschen getötet. Indizien weisen auf Hinrichtungen hin.

Ägypten: Mursis verheerende Bilanz

Er ist der erste demokratisch gewählte Präsident Ägyptens. Nun soll er weggeputscht werden. Ist das legitim? Jedenfalls ist es nachvollziehbar, findet Malte Lehming.

Nächste Seite