Unternehmensgründung

© Maria Feck für DIE ZEIT

Lars Hinrichs: Über Geld spricht man (nicht)

Das Business-Netzwerk Xing machte Lars Hinrichs reich. Heute steckt der Internetmillionär sein Geld in Firmen, eine Weltraumreise und ein digitales Haus an der Alster.

© Julia Orbig
Serie: Chancen zum Wechsel

Start-up: Kampf dem Kantinenfraß

Lufthansa-Projektmanagerin Julia Orbig wurden viele Arbeitstage durch die Kantine verleidet. Beim Kochen kam sie auf eine Idee – und gründete selbst ein Unternehmen.

Gründer: Deutschlands Chance

Folgt auf die Flüchtlingswelle bald eine Gründungswelle? Migranten machen sich häufiger als Deutsche selbständig und schaffen Jobs. Nicht nur für sie ist das eine Chance.

© privat

Gründer: Eine Weste als Gehhilfe

Das Start-up Remod hat ein Gerät entwickelt, das halbseitig Gelähmte vor dem Rollstuhl bewahren kann. Ideengeber war die Mutter einer Betroffenen.

© dpa

Firmengründung: Erst mal ins Tal des Todes

Das erste Jahr nach der Firmengründung kann fies sein. Wie man es überstehen kann, erzählen ein Professor für Unternehmertum und sieben Hamburger Gründer.

© Robin Behlau und Mario Kohle
Serie: Chancen zum Wechsel

Gründer: Mit Wahnsinn und Glück ans Ziel

Obwohl ihre ersten Geschäftsideen floppten, konnten Robin Behlau und Mario Kohle einen Millionär überzeugen. Der wurde ihr Mentor. Heute führen sie 270 Mitarbeiter.

© Reuters

Griechenland: Alle auf die Kleinen

Solidarität wird in Europa zum Fremdwort. Eurogruppenchef Jeroen Dijsselbloem agiert wie der Anführer einer Schulhofgang – die Schwachen werden bedroht und erpresst.

© Peter Wiesmeier

Innosabi: Frag die Crowd

Welcher Gummibär schmeckt besser? Welcher Nagellack kommt gut an? Auf der Plattform des Unternehmens Innosabi entwickeln Firmen gemeinsam mit ihren Kunden neue Produkte.

© pischare / photocase.com
Serie: Das Karrierebuch

Unternehmensgründer: Ohne Zweifel kein Erfolg

Wann ist der richtige Zeitpunkt für den Schritt in die Selbständigkeit gekommen, reicht das Kapital, ist die Idee gut? Ein neuer Ratgeber zeigt, dass Sorgen dazugehören.