© JUAN BARRETO/AFP/Getty Images

: Venezuela am Rande einer Diktatur

  • Voraussichtlich am 20. Mai soll in Venezuela ein neuer Präsident gewählt werden.
  • Nicolás Maduro, der amtierende Präsident, wird erneut für die Sozialisten antreten. Von der Opposition will der frühere Gouverneur Henri Falcón kandidieren. Drei der größten Oppositionsparteien hat Maduro im Dezember 2017 von der Wahl ausgeschlossen.
  • Die im Juli 2017 gewählte Verfassungsgebende Versammlung verleiht dem Präsidenten mehr Macht. Oppositionelle befürchten, dass Maduro Venezuela in eine Diktatur verwandele, Teile der Bevölkerung protestieren seit mehreren Monaten.
  • Zudem verursachen eine gravierende Schulden- und Wirtschaftskrise und eine daraus resultierende Versorgungsnotlage weitere Unruhen im Land.
  • Im Februar führte Venezuela als erstes Land seine eigene Kryptowährung ein, den Petro. Die Regierung erhofft sich damit ein Ende der Wirtschaftsmisere.