: Vermögen

Indien: Her mit dem Zaster!

Der indische Premier Narendra Modi lässt überraschend den Großteil des Bargelds austauschen. Der Coup soll Korruption und Schattenwirtschaft bekämpfen.

© Ralf Hirschberger/dpa

Hauskredit: Müssen jetzt die Eltern helfen?

Neue Regeln erschweren es jungen Familien und älteren Menschen, einen Hauskredit zu bekommen. Wie kann man es trotzdem schaffen?

© Bernd Thissen/dpa

Grünen-Parteitag: So links wie nötig

Die Grünen streiten auf ihrem Parteitag stundenlang über eine Vermögenssteuer, die bewusst nicht mehr als eine Worthülle ist. Was ist da los?

© Peter Langer
Serie: Stilkolumne

Stilkolumne: Protz und Magie

Im Hochmittelalter prasste man nicht aus Lust, sondern aus Pflicht. Samt war damals schon ein guter Stoff zum Angeben. Und ist es heute noch. Vor allem an den Füßen.

© Carlos Alvarez/Getty Images

Erbe: Bitte enterbt mich!

Unsere Autorin könnte sich von ihrem Erbe eine Jacht kaufen, ein Haus bauen oder mit ihrer Familie auf Weltreise gehen. Doch sie sagt: Das habe ich nicht verdient.

© Malte Christians/dpa

Reichtum: Hohe Vermögen sind vor allem vererbt

Wer in Deutschland sehr reich ist, musste dafür selten selbst etwas tun: Erbschaften und Schenkungen sind einer Studie zufolge der Hauptgrund für großen Reichtum.

© Carl Court/Getty Images

Reichtum: Ganz oben

Wer heute reich ist, darf das zeigen. Am liebsten so, dass es die anderen Reichen bemerken. Was Uhren, Autos oder Handtaschen alles über ihre Besitzer erzählen

© Carsten Koall/Getty Images

Selbstwahrnehmung: Reich sind immer die anderen

Viele Besserverdiener wollen nicht glauben, dass sie Besserverdiener sind. Das liegt auch daran, dass sie schlicht keine Ahnung haben, wie das Geld verteilt ist.

© Patrik Stollarz/AFP/Getty Images

Steuerpolitik: Erbschaftsteuer, die nächste!

Auch der Kompromiss zur Erbschaftsteuer, den der Vermittlungsausschuss nun gefunden hat, kommt Firmenerben weit entgegen. Man ahnt: Diese Reform war nicht die letzte.

© Hannibal Hanschke/Reuters

Einkommensverteilung: "Es gibt kein Problem mit Altersarmut"

Ein großer Niedriglohnsektor und Abstiegsangst der Mittelschicht, gleichzeitig fast Vollbeschäftigung und hohes Wachstum: Wie gerecht ist Deutschland? Ein Streitgespräch

Serie: Das Österreich-Porträt

Vanja Palmers: Der LSD-Mönch

Vanja Palmers wollte der reichste Mensch der Welt werden. Doch der Millionenerbe aus der Wäschedynastie fand Buddha und möchte nun der Weiseste von allen sein.

© Chip Somodevilla/Getty Images

USA: Reiche Weiße, arme Schwarze

Es gibt in den USA zwei Lebenswirklichkeiten: die der Schwarzen und die der Weißen. Schuld ist die ökonomische Spaltung, die sich seit Generationen zementiert hat.