: Vojislav Kostunica

Serbien: Es fehlt nur noch Mladic

Karadžić, der frühere Präsident der Serbenrepublik Srpska, ist gefasst - und keiner trauert. Damit schließen die Serben ein Kapitel ihrer Geschichte.

Serbien: Kosovos Schatten

Für die Präsidentenwahl in Serbien müssen sich die Wähler zwischen Ultranationalisten und pro-Europäern entscheiden – Hauptthema aber bleibt die Kosovo-Frage.

Völkerrecht: Völkermord in Srebrenica

Die EU-Ratspräsidentschaft appellierte an Belgrad, das Urteil des IGH als eine weitere Gelegenheit zur Distanzierung von den Verbrechen der Milosevic-Herrschaft in den 90er Jahren zu nutzen

Serbien: Sackgasse in Belgrad

Die demokratischen Parteien gewinnen die Wahl, aber sie finden nicht zueinander. Die Internationale Gemeinschaft solle daher die Kosovo-Frage aussetzen. Ein Kommentar von

Alles wird schlecht

Serbien wählt einen neuen Präsidenten, aber das Land ist nach zwei Jahren der Demokratie überdrüssig

Der Sündenbock und die Heiligen

Vor dem Prozess in Den Haag: Die Menschen in Jugoslawien wollen von Slobodan Milosevic nichts mehr wissen

Es lebe die Krone

Britische Linksliberale wollen den Skandal um Gräfin Sophie gegen die Monarchie instrumentalisieren. Sie werden scheitern

Großer Mann ganz klein

Milosevic ist in Haft, und Belgrad ist Weimar pur: Verarmt, erniedrigt und ohne Aussicht auf baldige Besserung

Die Zarin der Anklage

Sie predigte Krieg und Rassismus. Sie regierte als Präsidentin die bosnischen Serben. Freiwillig stellte sie sich, nun steht sie vor demHaager UN-Tribunal: Ist Biljana Plavsic eine Völkermörderin?

Belgrads Gorbatschow

Nach dem Wahlsieg der Opposition kommt es auf ihn an: Präsident Vojislav Kostunica muss Jugoslawien vor dem Zerfall bewahren

Das serbische Wandlitz

Milosevic verschanzt sich in seiner Villa, und das Volk erfährt vom Luxus der Bonzen

Willkommen in Belgrad!

Das alte Regime ist gestürzt, Serbien zählt sich wieder zu Europa. Ein Spaziergang durch die befreite Hauptstadt

Neue starke Männer

Zehn Tage nach Milosevic tritt die Opposition an, in der Provinz die Macht zu übernehmen. Ob das ein Fortschritt ist?

Gerangel um Geld

Hilfe für Serbien: Balkan-Koordinator Bodo Hombach ärgert sich über das Feilschen der Europäer

Gewalt des Augenblicks

In Jugoslawien hat das Volk in einem magischen Moment und mit kollektivem Enthusiasmus über Milosevic gesiegt. Seine Macht löste sich auf, alsniemand mehr an sie glaubte. Doch entscheidend bleibt der Morgen nach dem Fest. Wird Jugoslawien seiner Vergangenheit ins Auge sehen können?