: Waffenhandel

© Kevin C. Cox/Getty Images

Virtuelle Waffen: Gewehre zu Wertpapieren

Virtuelle Waffen für Spiele wie Counter-Strike sind ein Milliardengeschäft. Selbst die Deutsche Börse will mitmischen. Wer mitverdienen will, sollte sehr vorsichtig sein.

© Kai Biermann für ZEIT ONLINE

"Migrantenschreck": Die Waffenbürger

Hunderte Deutsche haben in diesem Jahr illegale Waffen im Netz bestellt, um auf Migranten zu schießen. Interne Daten zeigen das Ausmaß des menschenverachtenden Geschäfts.

© Christian Hartmann/Reuters

Brüssel: Überforderung mit Ankündigung

Belgiens Regierung rechnete angeblich mit neuen Anschlägen. Doch die Attentate von Brüssel offenbaren: Vorbereitet waren die Sicherheitsapparate nicht. Warum?