: Walter Sedlmayr

Standbild

Früher war der Schauspieler Walter Sedlmayr auch für bissig-witzige Reisereportagen bekannt. Unter anderem buchte er Einmal Spanien und zurück (BR) und rief dabei - unvergleichlich - den Pauschaltouristen zur Ordnung

Nachtschwarze Funken

Regisseur Jo Baier ist mit "Wambo" ein außerordentlicher Fernsehfilm gelungen

Zum Tod von Gustl Bayrhammer: Der Groller

Wenn er den Veigl machte, im „Tatort“ mit Untergebenen raunzte und sich grade für den Dackel ein wenig Zuneigung abrang, mit ihm in den Biergarten ging, dort vor sich hin schimpfte und die Welt so schlecht fand, wie sie immer schon war, wenn er, da der Beistand von oben hartnäckig ausblieb, noch eine Maß trank und davon immer nur noch stiller wurde und noch finsterer – dann galt Gustl Bayrhammer als Inbegriff des Bayern.

Fernseh-Kritik: Schiefe Eier

Am frühen Sonntagabend, sollte man denken, wird der deutsche Fernsehzuschauer in die Schwarzwaldklinik eingeliefert, auf einen „Tatort“ vorbereitet, erheitert man ihn mit Sport und „Bonner Perspektiven“.

Zum Einstand

wieder ein Landsmann mehr, der von der Isar an die Alster kommt. Die Stadt ist pfundig. Auch wenn sie vielleicht ein bißchen spröder ist und ihr Herz nicht so auf der Zunge trägt.

Starkbiersatire: Dableckt wird nicht

Wer „dableckt“ wird, wird damit zum Gegenstand allgemeinen Gelächters gemacht. Dableckt wird in der Primitivform zum Beispiel durch übersteigertes Nachahmen bestimmter Eigenarten der zu dableckenden Person.