WannaCry: Globale Ransomware-Attacke

  • Am 12. Mai 2017 hat die bisher weitreichendste Ransomware-Attacke weltweit Systeme lahmgelegt.
  • Verantwortlich ist eine Schadsoftware namens WannaCry, die eine Microsoft-Sicherheitslücke nutzt.
  • In Krankenhäusern, Telekommunikationsfirmen und anderen Unternehmen hat sie Computerdaten verschlüsselt und Lösegeld gefordert.
  • In Deutschland war beispielsweise die Deutsche Bahn betroffen, die Regierungsnetze nach ersten Angaben aber nicht.
  • Wer der Angreifer war, ist bislang unklar. Virusanalysten versuchen nun, es mithilfe des Softwarecodes herauszufinden.

WannaCry: Guter Hacker, böser Hacker

© Frank Augstein / AP / dpa

War der festgenommene WannaCry-Bezwinger Marcus Hutchins früher kriminell? Die US-Behörden verweisen auf verräterische Chats. Sein Umfeld verteidigt ihn – und droht.