: Wappen

Kronen, Löwen, Wappen, Helme

Kein Meilenstein der deutschen Demokratie: Der Reichstag hatte im Kaiserreich nicht viel zu sagen

Um den Bart des Petrus

Stein des Anstoßes ist der Stadtpatron Petrus. Auf dem Wappen hat der Jünger – nunmehr seit einigen hundert Jahren – einen starken Oberkörper und einen langen Bart.

Im Winter-Quartier

Das Flaggschiff „Wappen von Hamburg“ der „Hamburger Dampfschiffahrt AG“ hat jetzt während der Wintermonate seinen ständigen Liegeplatz an der Überseebrücke gefunden.

Bewegungsfreiheit für Frankfurter Bank

Die Geschäftsberichte der Frankfurter Bank, Frankfurt-Main, tragen das Wappen der freien Stadt Frankfurt und den Hinweis auf die Staatsgenehmigung von 1854, die damals ein Notenausgaberecht beinhaltete.

Unser Wappen

Dem aufmerksamen Leser wird nicht entgangen sein, daß sich im Kopf unserer Zeitung eine kleine Veränderung vollzogen hat: an Stelle des Hamburger Staatswappens findet er den Schlüssel der Stadt Bremen.

Angst vor Symbolen

Nein, es waren im Bundestag keineswegs die Fahnen und Wappen der deutschen Ostgebiete zu sehen, als die Abgeordneten zum ersten Male! nach der Berliner Konferenz zusammentraten.

Die Inseln mit dem Schaf im Wappen

In der steinigen, baumlosen Wildnis treffen wir auf einen Landsmann. Er heißt Andreas. Andreas hockt am Ufer des Saksunardalur, wickelt gerade einen frisch geangelten Lachs in feuchtes Zeitungspapier und legt das glitschige Bündel in die glühende Asche.

Schnelle Fahrt nach Helgoland

Als nach der gelungenen Werft-Übergabe-Probefahrt das „Wappen von Hamburg“ wieder an den St.-Pauli-Landungsbrücken festmachte, da war es bewiesen, daß dieses Schiff die Tagesfahrt nach Helgoland und zurück, von Hamburg aus für den Binnenländer wieder möglich gemacht hat.

Marienburg ist nicht vergessen

Im Treppenhaus des Museums für Hamburgische Geschichte steht in einem Glashäuschen das „Wappen von Hamburg“ als großes Schiffsmodell.

Mit dem Bären im Wappen

Von fünf deutschen Kardinälen zu sprechen, wie dies anläßlich der Ernennung des Erzbischofs von Berlin, Dr. Alfred Bengsch, geschah, ist nicht korrekt.

Die übliche Sprachregelung

Im Wappen der Universität Hamburg prangt die Jahreszahl 1919. Die Hanseaten sind stolz auf diese Zahl, stolz darauf, daß ihre Alma mater mit der Republik und der Demokratie in Deutschland zusammen Geburtstag hat.

Ben Witter:: Helgolandfahrt

Punkt sieben legte die „Wappen von Hamburg“ ab, und vierundzwanzig Passagiere machten an der Reling Photos. Hinter Stade kam das Morgenblau.

Notizen für Reisende

Das neue Seebäderschiff, die „Bunte Kuh“, wird ab 1. Juli abwechselnd mit dem „Wappen von Hamburg“ von der Hansestadt nach Helgoland oder Hörnum auf Sylt fahren.

Unter der Schmetterlingsflagge

Touropa verkündet einen Kreuzfahrtensommer ohnegleichen. Das Touristikunternehmen mit dem Schmetterling im Wappen hat die großen Ferien schon mit Weihnachts- und Silvesterglocken eingeläutet.

Deutsche Staatssymbole

Unter den gegenwärtigen Symbolen deutscher Staatlichkeit ist der Adler das älteste. Der bewaffnete Adler war nach der antiken Mythologie als König der Tiere Symbol des Jupiter und wurde so zum römischen Staats- und Reichssymbol.

Von Wappen, Heiligen, Helden und Wilden Leuten

Zu den Kunstgattungen, die über die Zeit ihrer Entstehung am meisten aussagen, gehört die des Bildteppichs. Schon daß diese Kunst viel stärker als andere Kunstarten im 19.

Treibhaus für englische Stammbäume

Die Ahnenjagd ist nicht nach meinem Geschmack. Schon bei dem bloßen Gedanken an die Suche nach vier rassereinen Großeltern dreht sich mir der Magen um.

Morbidezza, die ständig blüht

Das Wappen der Republik Österreich zeigt mir Wohlvertrautes: einen Hammer und eine Sichel. Die beiden symbolischen Werkzeuge stehen hier wie anderswo in der Welt für die Arbeiter, für die Bauern.

Sehnsucht nach dem Mythos

Franz Ritter von Stuck, der einen galoppierenden Kentauren im Wappen führte, ein Maler, dem die Adelsverleihung den Status eines Künstlerfürsten offiziell bestätigte, gehörte bis vor wenigen Jahren zu jenen vergessenen Publikumslieblingen, von denen man nur noch wußte, daß sie tatsächlich einmal im Brennpunkt des Interesses gestanden hatten.

Großbritannien: Rothschild gegen Rothschild

Eintracht, Lauterkeit, Fleiß“ heißt der Wahlspruch im Familien Wappen der Rothschilds, deren historischer Name in der internationalen Finanzwelt immer noch Klang hat.