Richard Freiherr von Weizsäcker

Diskretion: Schweigen ist Schwarz-Rot-Gold

Wer sich in der Nähe der Regierenden aufhält, muss auf Diskretion achten. Doch wie macht man das? Ein Interview mit einer einstigen Sekretärin der Mächtigen von Bonn.

© Gilles Leimdorfer/Getty Images

3. Oktober 1990: Und Recht und Freibier

Jeder weiß, dass sich am 3. Oktober 1990 Deutschland vereinigte. Aber was geschah an diesem Tag eigentlich genau? Eine Chronik verrückter Stunden

Rita Süssmuth: Gegengift

Diese Frau hatte dem Land wirklich gefehlt. Die Erinnerungen von Rita Süssmuth sind auch ein Mittel gegen Politikerverachtung.

© Daniel Bockwoldt/dpa

Richard von Weizsäcker: Ein Preuße aus Schwaben

Abschied von Richard von Weizsäcker. Helmut Schmidt schreibt: Er war ein wahrer Repräsentant unserer Nation. Die Autorität Weizsäckers lebt fort.

Joachim Gauck: Der Parteiische

Joachim Gauck weiß, auch 25 Jahre nach der Einheit müssen wir Demokratie und Rechtsstaat stets neu begründen

Politiker: Das kann ich auch

Machnig ist nicht allein: Häufig streben Mitarbeiter von Spitzenpolitikern selbst in die erste Reihe. Nicht immer geht das gut.

London: Merkel umwirbt die Briten

Europapolitisch liegen Briten und Deutsche weit auseinander. Für seinen EU-fernen Kurs erhofft sich Premier Cameron Rückhalt der Kanzlerin – und empfängt sie aufwendig.