: Wilderei

© Jean-François Monier/AFP/Getty Images

Zoologie: So viel Giraffe war nie

Wir wissen, warum sie im Stehen schlafen, wieso sie breitbeinig trinken und was der lange Hals soll. Nur wie viele Arten von Giraffen es gibt – das war bis jetzt unklar.

© Dan Kitwood/Getty Images

Artenschutz: Nashörner im Exil

Nächster Halt: Australien. Ein selbst ernannter Nashornretter will südafrikanische Breitmaulnashörner über den Indischen Ozean fliegen. Eine fragwürdige Mission.

© Getty Images/DEA/JACCOD

Elfenbeinküste: Immer Fernweh, niemals Heimweh

Bürokratie, Wilderer und Bürgerkrieg konnten ihn nicht aufhalten: Der Biologe Karl Eduard Linsenmair kämpfte 40 Jahre lang für seine Forschungsstation in Westafrika.

Brandstifter und Kindsmörderinnen

In der Perspektive des asphaltmüden Bürgers im ausgehenden 19. Jahrhundert erschien das Dorf als glückliche Gegenwelt zum hektischen Großstadtgetriebe, als Refugium einer harmonischen, konfliktfreien Gesellschaft.

Wilderei: Fast alle zu Mänteln geworden

Ein heruntergekommener Knabe macht sich an europäische Besucher von Kalkuttas Hogg-Markt heran. Nicht Hasch bietet er an, auch nicht pornographische Postkarten, sondern er zischelt undeutlich: „Prima Felle für Mäntel und Vorleger, was immer Sie wünschen: Tiger-, Leopardenfelle und auch Schlangenhäute!“ Dann drückt er dem Angesprochenen eine schmuddelige Karte in die Hand und taucht im dichten Gewühl des Markts wieder unter.