: Wilderei

© Anne Wesp/Getty Images

Nashörner: Operation Rhino

Wie sägt man einem Nashorn korrekt das Horn ab? Und warum? Und wieso darf man auf keinen Fall Fotos von ihm posten? Auf Safari in Südafrika – mit einem Tierarzt

© Cameron Spencer/Getty Images

Artenschutzkonferenz: Löwen sind die Loser

Graupapagei, Schuppentier, Zwerggecko – alle stehen nach der Cites-Konferenz unter höchstem Schutz. Entsprechend wird das Ergebnis gefeiert. Sogar von Artenschützern.

© Jean-François Monier/AFP/Getty Images

Zoologie: So viel Giraffe war nie

Wir wissen, warum sie im Stehen schlafen, wieso sie breitbeinig trinken und was der lange Hals soll. Nur wie viele Arten von Giraffen es gibt – das war bis jetzt unklar.

© Dan Kitwood/Getty Images

Artenschutz: Nashörner im Exil

Nächster Halt: Australien. Ein selbst ernannter Nashornretter will südafrikanische Breitmaulnashörner über den Indischen Ozean fliegen. Eine fragwürdige Mission.

© Marko Djurica/Reuters

Großwildjagd: Der Löwenkopf ist inklusive

Das legale Geschäft mit dem Töten bedrohter Tiere wächst. Anbieter von Jagdreisen werben gar mit Artenschutz und Entwicklungshilfe. Ein Vergnügen auf Kosten der Natur.

© Getty Images/DEA/JACCOD

Elfenbeinküste: Immer Fernweh, niemals Heimweh

Bürokratie, Wilderer und Bürgerkrieg konnten ihn nicht aufhalten: Der Biologe Karl Eduard Linsenmair kämpfte 40 Jahre lang für seine Forschungsstation in Westafrika.

Wilderei in Afrika: Hightech-Jagd auf Nashorn-Jäger

In Asien glauben Menschen, mit dem Horn von Nashörnern Krebs heilen zu können. Das fördert die Wilderei in Afrika. Jetzt werden Nashörner mit Satelliten überwacht.

Serie: erde/umwelt

Wilderei in Afrika: Die Nashorn-Mafia von Simbabwe

Im südlichen Afrika jagen Banden Nashörner. Nirgends ist der Verlust so groß wie in Simbabwe, wo politisches Chaos, Korruption und Armut die Wilderei begünstigen.