: Wolfgang Koeppen

Sachbuch: Warum Krieg? Darum!

Ein Lexikon der Kriege unserer Zeit: Der Germanist Paul Michael Lützeler analysiert anhand von Gegenwartsromanen eindrucksvoll die neuen Weltkonflikte. Von E. Finger

60 Jahre ZEIT: Der Fall Koeppen

Wolfgang Koeppen war ein Einzelgänger in der deutschen Nachkriegsliteratur. Scharf in seiner Kritik und avantgardistisch in der Form, verkannten ihn Kritiker und Publikum. Marcel Reich Ranicki 1961 in der ZEIT über das Schicksal eines außerordentlichen Schriftstellers

Erwache und lache

Johann Kresnik choreografiert die Biografie Hannelore Kohls als groteske Passionsgeschichte

Der Puppenredner

Klaus Nonnenmann und die goldenen Zeiten der Literatur