: Zwangsheirat

© Miriam Migliazzi & Mart Klein für DIE ZEIT

Zwangsheirat: Modou und die Frauen

Er ist aus Gambia geflohen, sie ist Flüchtlingshelferin. Modou hofft auf Bleiberecht in Deutschland. Und auf eine Beziehung. Doch wo hört Mitleid auf, wo fängt Liebe an?

Boko Haram: Das Leben nach der Hölle

Die Terrorgruppe Boko Haram hält in Nigeria Tausende Frauen und Mädchen gefangen. Einige, denen die Flucht gelang, erzählen ihre Geschichte.

© Laura Lewandowski/dpa

Kopftuchverbot: Ganz neuer Lernstoff

Im März dieses Jahres revidierte das Bundesverfassungsgericht das Kopftuchverbot für muslimische Lehrerinnen. Doch mit der Umsetzung in den Ländern hapert es.

Homosexualität: Nasser will leben

Weil er homosexuell ist, wurde er als Kind gequält und entführt – von der eigenen Familie. Nassers Geschichte spielt nicht im fernen Libanon, sondern mitten in Berlin.

Jens Spahn: "Burka geht gar nicht"

Der CDU-Politiker Jens Spahn über den Islam, deutsche Komfortzonen und seinen Anspruch auf ein Führungsamt in der Partei

© Pro 7/Sat. 1

Zwangsheirat: Ab in die Ehe-Ruine

Ein willkommener Ausweg aus der sexuell befreiten Gesellschaft: Die Zwangsheirat im Privatfernsehen, im Herbst auf Sat. 1 zu sehen, räumt auf mit der Liebesunordnung.

Berlin: Große Koalition ohne große Idee

Berlin wurstelt weiter. Das ist die Botschaft von Rot-Schwarz in der Hauptstadt. Doch Berlin kann nicht arm und sexy bleiben, kommentiert B. Matthies.

Zwangsheirat: Sie sind uns fremd

Tausende Migranten in Deutschland müssen gegen ihren Willen heiraten. Viele von ihnen sind hier geboren. Deutsche interessiert das kaum, beklagt C. Akyol.