Perfektes Leben

    Unser Leben ist zum Leistungssport geworden.

     

    Selbstverwirklichung: Der Wunsch nach dem perfekten Leben


    Ständig arbeiten wir an uns, um schneller, effizienter, leistungsfähiger, besser zu werden. Dauernd kämpfen wir darum, Arbeit und Freizeit, Partnerschaft und Familie ins Lot zu bringen. Dabei sollen wir auch noch gesünder und glücklicher sein als zuvor.

     

    Irgendwem gelingt das, andere brechen unter den gewaltigen Anforderungen zusammen. Der große Rest kämpft sich irgendwie durch. Nie war der Wunsch nach Selbstverwirklichung so groß. Wie konnte es dazu kommen?

     

    Dieser Frage geht diese Themenwoche nach. Sieben Autoren haben versucht, das Geröll aus Therapeuten-, Soziologen- und Psychologensprech zur Seite zu räumen, das die Debatte beherrscht. Dahinter fanden sie ein Bündel von Idealen, die unsere Gesellschaft prägen: Freizeit, Genügsamkeit, Berufung, Pflichtbewusstsein, Selbstoptimierung, romantische Liebe, ideale Kindheit.

     

    Diese Begriffe entwerfen Muster einer vollkommenen Welt. Wer sie zu erreichen sucht, gerät schnell in eine Falle. Der Zeitgeist hat uns eingebläut, dass wir alles erreichen können, wenn wir uns nur genug anstrengen. Bei Idealen ist das jedoch unmöglich.


  • Ideale Kindheit: Das Glück im Mehlkloß

    Ideale KindheitDas Glück im Mehlkloß

    Eltern setzen sich mit einem Idyll von Bullerbü unter Druck. Für ein bisschen Geborgenheit müssten sie aber gar nicht perfekt sein. von Parvin Sadigh

    • Liebe: Vom Sehnen nach Verschmelzung

      LiebeVom Sehnen nach Verschmelzung

      Verständnisvolle Vampire und betörende Smartphone-Assistenten: Endlich lehrt uns das Kino, Selbstverwirklichung nicht in der Liebe zu suchen. Und sie doch dort zu finden. von Maria Exner

      • Lebenslanges Lernen: Seminarjunkie, ja und?

        Lebenslanges LernenSeminarjunkie, ja und?

        Der Druck, in der Arbeitswelt immer besser zu werden, steigt. Manchen erscheint Selbstoptimierung da als letzter Ausweg. Aber was, wenn Lernen einfach Spaß macht? von Tina Groll

        • Pflichtgefühl

          PflichtbewusstseinDu bist schuld

          Zuständig sein, allen Erwartungen gerecht werden, moralisch handeln: Dauernd tun wir, was wir nicht wollen. Zeit, sich vom Pflichtbewusstsein zu verabschieden.  von Karsten Polke-Majewski

          • Berufung

            Work-Life-BalanceWir fühlen uns berufen

            Beruf und Berufung werden eins, die Grenze zwischen Arbeit und Privatleben löst sich auf. Was zufrieden und glücklich machen kann, birgt eine große Gefahr.  von Rabea Weihser

            • Genügsamkeit

              GenügsamkeitAdelmanns Aufstieg

              Der Schweizer Hans Adelmann hätte Millionär werden können. Stattdessen wurde er Bergsteiger und Hausmeister. Liegt Glück in der Genügsamkeit? von Philip Faigle

              • Selbstverwirklichung

                Selbstverwirklichung"Allein im Tun erfahren wir uns selbst"

                Das Konzept der Selbstverwirklichung ist falsch, sagt der Sozialforscher Gerhard Schulze. Wer sich auf das Selbst beschränkt, verpasse alles andere. Interview: Alina Schadwinkel

                • Blog ZEITansage

                  Perfektes LebenDer große Wunsch nach Selbstverwirklichung

                  Ideale fordern heraus und treiben an. In unserer Themenwoche "Perfektes Leben" spüren ihnen sieben Autoren nach und suchen nach der richtigen Balance.

                  • Abonnieren: RSS-Feed